Das Frankfurter Mainufer ist ein beliebter Platz zum Feiern. Doch Anwohnern missfällt das Verhalten einiger Partygänger.
+
Das Frankfurter Mainufer ist ein beliebter Platz zum Feiern. Doch Anwohnern missfällt das Verhalten einiger Partygänger.

Anwohner berichten

Verärgerte Anwohner: Partys am Mainufer in Frankfurt sorgen für Frust

Wegen der Corona-Pandemie zieht es viele Feiernde in Frankfurt ans Mainufer – zum Missfallen der Anwohner.

Frankfurt – Zahlreiche Anwohner am Mainufer in Frankfurt beschweren sich über Partys. Zwei Anwohner gingen sogar so weit, dass sie am Montagabend (20.09.2021) im Sicherheitsausschuss der Stadtverordneten in Frankfurt vorsprachen, wie die Frankfurter Rundschau berichtet*. Die Politik verstünde die Situation, aber eine Lösung sei vorerst nicht in Sicht.

So sollen die beiden Anwohner ihrem Ärger Luft gemacht haben. Eine Frau berichtet demnach, dass am Mainufer in Frankfurt regelmäßig Partys bis in die frühen Morgenstunden stattfänden. Der Anwohner monierte, dass sich die Partygäste „an allen Ecken erleichtern“.

Frankfurt: Anwohner über Mainufer Partys verärgert

Für die Anwohner wenig hilfreich äußerte sich der Stadtverordnete Nico Wehnemann (Die Partei). Er riet den Frankfurtern, in den Hungerstreik zu treten. Jutta Ditfurth (Ökolinx-ELF) bedauerte den Interessenskonflikt. Aufgrund der Corona-Pandemie gebe es für junge Leute kaum geeignete Orte zum Feiern. „Die Stadt zeigt ihnen keine Plätze auf“, so Dittfurth. Darüber hinaus fehle es auch an Toiletten.

Das Mainufer ist nicht der einzige Ort, an dem Anwohner in Frankfurt über die Corona-Partys verärgert sind. Auch an der Frankfurter Kleinmarkthalle wird viel Dreck hinterlassen.

Das Frankfurter Mainufer ist ein beliebter Platz zum Feiern. Doch Anwohnern missfällt das Verhalten einiger Partygänger.

Der CDU-Stadtverordnete Martin-Benedikt Schäfer stimmte den Anwohnern am Mainufer zu. Seines Erachtens könnten sich junge Leute „nicht alles rausnehmen“. Konkrete Lösungen blieben die Politiker den Anwohnern schuldig. Entlastung könnte es geben, wenn die Clubs in Frankfurt wieder regulär öffnen dürften. (marv) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare