Eine Straßenbahn mit Fahrtziel Frankfurt-Höchst.
+
Eine Straßenbahn mit Fahrtziel Frankfurt-Höchst. (Symbolbild)

Frankfurt-Höchst

Straßenbahnfahrer weckt Mann an Endstation – der zückt plötzlich ein Messer

  • Matthis Pechtold
    vonMatthis Pechtold
    schließen

In Frankfurt Höchst attackiert ein Mann einen Straßenbahnfahrer. Dieser hatte ihn an der Endhaltestelle aus seinem Schlaf geweckt.

Frankfurt - Ein Straßenbahnfahrer ist Opfer einer Messerattacke geworden, nachdem er die Endstation seiner Fahrt im Stadtteil Höchst in Frankfurt ereicht hatte. Einer seiner Passagiere war laut dpa am frühen Freitagmorgen (19.03.) in der Bahn eingeschlafen.

Brutale Attacke auf Straßenbahnfahrer – Nachdem er einen Fahrgast weckte, stach dieser zu

Als der Fahrer ihn weckte und bat, die Tram zu verlassen, zückte der 33-jährige mutmaßliche Täter plötzlich ein Messer und stach damit auf den Fahrer ein. Dieser wurde mit einer Stichwunde am Bein in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Polizei gelang es laut eigenen Angaben, den mutmaßlichen Angreifer festzunehmen. Er soll noch am Freitag vor den Haftrichter kommen.

Ende Dezember vergangenen Jahres kam es in Frankfurt zu einer rassistischen Verbalattacke in einer Straßenbahn. Das Opfer der Attacke verließ die Straßenbahn offenbar verängstigt. (Matthis Pechtold)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion