Die Polizei hat in Frankfurt einen falschen Piloten festgenommen.
+
Die Polizei hat in Frankfurt einen falschen Piloten festgenommen. (Symbolbild)

Aufgeflogen

Falscher Pilot will gefälschtes Flugticket verkaufen – doch das geht gründlich schief

  • vonTobias Ketter
    schließen

Ein Mann versucht in Frankfurt, ein gefälschtes Flugticket zu veräußern. Doch der Schwindel fliegt auf.

Frankfurt – Ein falscher Flugzeugkapitän hat am Samstag (16.01.2021) versucht, einem Mann in Frankfurt ein gefälschtes Flugticket anzudrehen. Die Polizei konnte einen 54-jährigen Tatverdächtigen festnehmen. Zuvor war ein 26-Jähriger über ein soziales Netzwerk mit dem späteren Beschuldigten in Kontakt getreten, um von diesem das Ticket zu kaufen. Das teilt das Polizeipräsidium Frankfurt mit.

Frankfurt: Falscher Pilot flieht zu Fuß

Am Samstagabend (16.01.2021) begab sich der 26-Jährige für den Kauf zum vereinbarten Treffpunkt an den Alfred-Brehm-Platz in Frankfurt. Dort traf er auf den Beschuldigten, der sogar in Pilotenuniform erschienen war. Die betrügerischen Absichten des falschen Piloten flogen jedoch auf, da bereits am Freitag (15.01.2021) ein Bekannter des 26-Jährigen mit der gleichen Masche von dem Tatverdächtigen getäuscht wurde. Der 26-Jährige wollte den Betrüger nun für die Polizei festsetzen. Doch der 54-Jährige flüchtete zu Fuß.

Drei unbeteiligte junge Männer, die das Geschehen mitbekommen hatten, boten dem 26-Jährigen ihre Hilfe an und nahmen prompt die Verfolgung auf. In einem Hinterhof der Königwarterstraße in Frankfurt gelang es ihnen, den flüchtigen „Piloten“ zu stellen. Bei einer darauffolgenden körperlichen Auseinandersetzung verständigte der Beschuldigte selbst die Polizei und stellte sich als Opfer dar.

Polizei nimmt 54-Jährigen in Frankfurt fest

Als die Streife vor Ort eintraf und den Sachverhalt aufklärte, staunte der Beschuldigte nicht schlecht, als bei ihm die Handschellen klickten. Die bei ihm offenbar während der Auseinandersetzung entstandenen Verletzungen wurden medizinisch versorgt. Aufgrund eines offenen Untersuchungshaftbefehls wurde der falsche Pilot in eine Zelle des Polizeipräsidiums gebracht. Der 54-Jährige steht zudem in Verdacht, weitere Betrugs-Straftaten mit derselben Masche begangen zu haben. Die Ermittlungen dauern an wie das Polizeipräsidium Frankfurt mitteilt.

Bereits im Dezember des vergangenen Jahres waren Trickdiebe in Frankfurt unterwegs. Sie versuchten eine 84-jährige Seniorin zu bestehlen. Dabei wurde eine 46-jährige Nachbarin verletzt. (tob)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion