Ein Autofahrer flieht erst vor der Polizei, verursacht dann einen Unfall, verletzt sich schwer und entpuppt sich als Drogenbesitzer. (Symbolbild)
+
Ein Autofahrer flieht erst vor der Polizei, verursacht dann einen Unfall, verletzt sich schwer und entpuppt sich als Drogenbesitzer. (Symbolbild)

Polizeieinsatz

Gefährliche Verfolgungsjagd: Autofahrer flieht vor Kontrolle und verursacht Unfall

  • Yasemin Kamisli
    VonYasemin Kamisli
    schließen

Ein Autofahrer versucht in Frankfurt vor einer Polizeikontrolle zu fliehen. Dadurch verursacht er einen Unfall, verletzt sich und entpuppt sich als Drogenbesitzer.

Frankfurt – Am Dienstagabend (24.08.2021) versuchte gegen 19.15 Uhr ein 29-jähriger Renault-Fahrer einer Polizeikontrolle in Frankfurt zu entkommen. Wie die Polizei mitteilt, habe er dadurch einen Unfall verursacht, wobei er sich schwer verletzte.

Als sei das nicht genug gewesen, machten die Beamten im Anschluss mehrere kuriose Entdeckungen, welche unter anderem mit Drogen zu tun hatten. Ein Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Frankfurt: Autofahrer flieht vor Polizei und verletzt sich bei Unfall schwer

Wie die Polizei Frankfurt berichtet, hatte eine Streife am Dienstagabend zunächst versucht den 29-jährigen Autofahrer in der Marie-Curie-Straße für eine Kontrolle anzuhalten. Vergebens: Der Mann drückte aufs Gas und fuhr die A661 in Fahrtrichtung Bad Homburg entlang. Eine gefährliche Verfolgungsjagd begann. Dabei sei der Autofahrer so „schnell und gefährlich“ gefahren, dass er Unbeteiligte in Gefahr brachte. Um diese Gefahr zu unterbinden, beendete die Polizeistreife schließlich die Verfolgung.

Doch auf einer Zubringerstraße zur A661 (L3003) verursachte der Renault-Fahrer schließlich einen Unfall und verletzte sich schwer. Er musste in ein Krankenhaus aufgenommen werden, sein Fahrzeug wurde im Anschluss abgeschleppt. Dabei stellten die Beamten einige Verstöße fest.

Frankfurt: Nach Fahrerflucht-Unfall – Autofahrer entpuppt sich als Drogenbesitzer

Zum einen gehörten die angebrachten Kennzeichen eigentlich zu einem anderen Pkw. Zudem verfügte das Fahrzeug über keine Versicherung, so die Polizei Frankfurt.

Doch das war‘s noch nicht: Der 29-Jährige sei außerdem positiv auf THC getestet worden. Wie die Polizei weiter berichtet, fanden die Beamten in einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung rund 100 Gramm Haschisch, über 9,5 Gramm Marihuana und eine Cannabispflanze. Auch die Drogen konnten von der Polizei sichergestellt werden. (Yasemin Kamisli)

Erst kürzlich beging ein Mercedes-Fahrer in Frankfurt Fahrerflucht. Der Fahrer verursachte nicht nur einen, sondern gleich mehrere Verkehrsunfälle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion