+
Ein bisher unbekannter Täter hat in Frankfurt ein Juweliergeschäft in der Hasengasse überfallen. Die Polizei hält einen Zusammenhang mit Überfällen Anfang des Jahres für möglich. (Symbolbild)

Angriff am Nachmittag

Raubüberfall auf Juwelier in Frankfurt – doch die Inhaberin (74) wehrt sich

Ein Täter überfällt in Frankfurt ein Juweliergeschäft in der Hasengasse. Doch die Inhaberin wehrt sich. Die Polizei hält einen Zusammenhang mit anderen Überfällen für möglich.

  • Juweliergeschäft in der Hasengasse in Frankfurt überfallen
  • Inhaberin liefert sich Rangelei mit Täter
  • Polizei sucht Zeugen

Frankfurt - Ein der Polizei bisher unbekannter Täter hat am Freitagnachmittag (07.02.2020) in der Hasengasse in Frankfurt einen Juwelierladen überfallen und sich mit der 74-jährigen Inhaberin dabei ein ziemliches Gerangel geliefert. 

Frankfurt: Unbekannter überfällt Juweliergeschäft

Der unbekannte Mann betrat am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr das Geschäft in der Hasengasse in Frankfurt und tat zunächst so, als interessiere er sich für den wertvollen Schmuck. Die 74-jährige Inhaberin begrüßte den Täter als neuen potenziellen Kunden, der sich erst einmal in Ruhe umschaute und sich einige Stücke zeigen lassen wollte.

Doch plötzlich eskalierte die Situation, als der Täter auf einmal versuchte, die Schublade mit den wertvollen Schmuckstücken mithilfe purer Gewalt zu öffnen. Danach bediente er sich bei dem ausgestellten Schmuck in der Schaufensteranlage des Juweliergeschäfts, teilte die Polizei Frankfurt mit.

Frankfurt: Mann erbeutet Schmuck bei Überfall

Als der Mann dann schließlich das Juweliergeschäft in der Hasengasse mit seiner wertvollen Beute wieder verlassen wollte, kam es zu einem heftigen Gerangel zwischen dem Täter und der 74-Jährigen, die ihn nicht einfach so ziehen lassen wollte. Infolgedessen stürzte die Frau zu Boden, sodass der Räuber doch aus dem Geschäft flüchten konnte.

Mitsamt den Schmuckstücken flüchtete er auf einem Fahrrad in Richtung der Berliner Straße in Frankfurt. Die Polizei Frankfurt leitete anschließend Fahndungsmaßnahmen ein, die allerdings erfolglos verliefen. Im Zuge der Auseinandersetzung hatte die Inhaberin leichte Verletzungen erlitten.

Frankfurt: Zusammenhang zwischen anderen Überfällen möglich

Der Täter wird von der Polizei Frankfurt wie folgt beschrieben:

  • 30 Jahre alt, 
  • etwa 1,75 Meter groß und 
  • bekleidet mit grauer/schwarzer Mütze. 
  • Er hatte einen dunklen Rucksack dabei. 

Bereits im Januar 2020 kam es zu ähnlichen Überfällen auf Juweliergeschäfte in Frankfurt. Die Polizei hält einen Zusammenhang zwischen allen drei Taten für durchaus möglich.

Außerdem wurde ein Juwelierehepaar aus Griesheim Opfer eines Raubüberfalls in der eigenen Wohnung. Der Mann starb, die Frau überlebte verletzt.

Überfall in Frankfurt: Ein Tourist aus Holland wird von einer Männergruppe mit Messern ausgeraubt. Die Polizei hat nach dem Raub eine Täterbeschreibung veröffentlicht.

aba

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare