+
Auf allen S-Bahn-Linien des RMV in Frankfurt kommt es am Montagabend zu Ausfällen und Verspätungen. (Symbolbild)

S-Bahn-Ticker

Chaos bei der S-Bahn in Frankfurt: Ausfälle und Verspätungen auf allen Linien

Alle Autoren
    schließen
  • Kerstin Kesselgruber
    Kerstin Kesselgruber
  • Anna Grösch
    Anna Grösch
  • Valentin Beige
    Valentin Beige

Auf allen S-Bahn-Linien des RMV in Frankfurt kommt es am Montagabend zu Ausfällen und Verspätungen.

  • Ausfälle und Verspätungen bei der S-Bahn im RMV-Gebiet
  • Auch die Deutsche Bahn meldet immer wieder Störungen
  • Technische Störungen – Ausfälle bei allen S-Bahnen in Frankfurt

<<< Ticker aktualisieren >>>

Update vom Montag, 27.01.2020, 19.35 Uhr: Kaum ist eine Störung beendet, folgt bei der S-Bahn in Frankfurt schon die nächste: Auf den Linien S1, S2, S3, S4, S5, S6, S8 und S9 kommt es zu Ausfällen und Verspätungen. Das teilt der RMV mit.  Grund dafür sei eine technische Störung an einem Zug an der Konstablerwache in Frankfurt.

Auch die S7 hat ein Problem: Wegen einer Signalstörung in Groß-Gerau kommt es dort ebenfalls zu Ausfällen und Verspätungen.

Update vom Montag, 27.01.2020, 18.57 Uhr: Die Störung bei der S-Bahn in Frankfurt ist laut RMV wieder beendet. Es könne aber noch bis etwa 20 Uhr zu Ausfällen und Verspätungen kommen. Grund für die Probleme auf den Linien S1, S2, S3, S4, S5, S6, S8 und S9 war ein liegengebliebener Zug am Lokalbahnhof in Frankfurt.

Update vom Montag, 27.01.2020, 18.14 Uhr: Auf fast allen S-Bahn-Linien des RMV in Frankfurt kommt es zurzeit zu Ausfällen und Verspätungen. Betroffen sind die S1, S2, S3, S4, S5, S6, S8 und S9. Wie der RMV mitteilt, ist am Lokalbahnhof in Frankfurt ein Zug liegen geblieben. Die Dauer der Störung ist unbekannt.

Frankfurt RMV: Ausfälle bei allen S-Bahnen

Update vom Donnerstag, 23.01.2020, 11.23 Uhr: Wegen eines Polizeieinsatzes kommt es zu Verspätungen und Ausfällen bei der S8 und S9. Die S-Bahnen verkehren über „Frankfurt Flughafen Fernbahnhof", die Haltestelle „Kelsterbach Bahnhof", „Frankfurt Flughafen Regionalbahnhof" und „Frankfurt Gateway Gardens" entfallen dabei.

Update vom Mittwoch, 22.01.2020, 19:30 Uhr: Die Störung auf den Linien S1, S8 und S9 dauern an, nachdem eine ICE die Oberleitung bei Rüsselsheim abgerissen hat. Die Bahn geht davon aus, dass der Verkehr Richtung Frankfurt gegen 20 Uhr wieder aufgenommen werden könne. 

Die Beseitigung der Störung im Gleis in Fahrtrichtung Mainz und Wiesbaden dauert dagegen voraussichtlich bis in die Nachmittagsstunden des Donnerstags an. Davon betroffen sind damit auch Reisende vom und zum Flughafen Frankfurt. Rund um die Unglücksstelle hat die Bahn einen Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Update vom Mittwoch, 22.01.2020, 15:40 Uhr: Die abgerissene Oberleitung in Raunheim beeinträchtigt weiterhin den S-Bahn-Verkehr in und um Frankfurt. Jetzt ist auch die S9 betroffen. Die Linie S9 wird zwischen "Frankfurt Hauptbahnhof" und "Wiesbaden-Mainz-Kastel Bahnhof" umgeleitet und verkehrt wie die Linie S1 über "Frankfurt Höchst Bahnhof". Ersatzweise verkehren Busse zwischen Kelsterbach und Rüsselsheim, die alle Unterwegshalte bedienen.

Bei der Linie S1 entfallen die sogenannten Zwischentakter, die Linie verkehrt in einem 30-Minuten-Takt. Die Linie S8 aus Fahrtrichtung Frankfurt endet und wendet in "Kelsterbach Bahnhof", aus Fahrtrichtung Wiesbaden enden und wenden die S-Bahnen in "Rüsselsheim Bahnhof". 

Update vom Mittwoch, 22.01.2020, 12:59 Uhr: Weiterhin kommt es auf den S-Bahn-Linien S8 und S9 zu Verspätungen und Ausfällen wegen einer Oberleitungsstörung in Raunheim. Wie jetzt bekannt geworden ist, hat ein ICE die Oberleitung abgerissen. Dadurch kommt es auch zu Verzögerungen im Fernverkehr. 

Update vom Mittwoch, 22.01.2020, 11:12 Uhr: Wie der RMV mitteilt, kommt es aktuell auf den S-Bahn-Linien S8 und S9 zu Ausfällen, Verspätungen und Umleitungen aufgrund einer Oberleitungsstörung in Raunheim. 

RMV Frankfurt: Verspätungen und Ausfälle im S-Bahn-Verkehr 

Die Linie S8 aus Fahrtrichtung Frankfurt endet und wendet in "Kelsterbach Bahnhof", aus Fahrtrichtung Wiesbaden enden und wenden die S-Bahnen in "Rüsselsheim Bahnhof". Die Linie S9 wird zwischen "Frankfurt Hauptbahnhof" und "Wiesbaden-Mainz-Kastel Bahnhof" umgeleitet und verkehrt wie die Linie S1 über "Frankfurt Höchst Bahnhof".

Update vom Dienstag, 21.01.2020, 7.21 Uhr: Wegen einer Signalstörung bei Rödermark-Ober-Roden kommt es zu Verspätungen auf der Linie S1.

Update vom Montag, 20.01.2020, 17.33 Uhr: Ähnlich wie schon heute Morgen gibt es erneut Probleme aufgrund einer Oberleitungsstörung zwischen "Frankfurt Hauptbahnhof" und "Frankfurt-Nied Bahnhof". Es kann zu Ausfällen und Verspätungen auf den Linien S1, S2, S8 und S9 kommen. Auf der Linie RB12 kommt es zu Teilausfällen zwischen "Frankfurt Hauptbahnhof" und "Frankfurt-Höchst Bahnhof".

Update vom Montag, 20.01.2020, 7.14 Uhr: Derzeit kommt es zu Verspätungen und Ausfällen auf den Linien S1, S2, S8 und  S9. Grund dafür sind Probleme an der Oberleitung zwischen dem Frankfurter Hauptbahnhof und Frankfurt-Nied.

Update vom Samstag, 18.01.2020, 18.14 Uhr: Die Stellwerkstörung in Frankfurt-Höchst ist behoben, einzelne Züge der Linien S1 und S2 sind noch verspätet.

Update vom Samstag, 18.01.2020, 16.56 Uhr: Nach den Gegenständen im Gleis bietet die Deutsche Bahn nun eine Stellwerkstörung in Frankfurt-Höchst. Die Züge der Linien S1 und S2 in dem Bereich sind aktuell mit Verspätung unterwegs.

Update vom Samstag, 18.01.2020, 13.26 Uhr: Die Störung in Langen ist behoben, meldet die Deutsche Bahn. Dort waren Gegenstände in die Oberleitung geraten. Um welche Gegenstände es sich handelt, ist nicht bekannt. Der Bahnverkehr läuft zwischen Frankfurt und Darmstadt wieder an, es kommt auf den Linien S3, S4, RB67, RB68 und RE70 aber weiterhin zu leichten Verspätungen.

Update vom Samstag, 18.01.2020, 12.58 Uhr: Bei den S-Bahnen des RMV in Frankfurt kommt es zu Verspätungen. Betroffen sind die S3 und die S4. Grund dafür sind laut RMV Gegenstände in Gleisnähe.

Update vom Donnerstag, 16.01.2020, 10.01 Uhr: Die S-Bahn-Störung auf den Linien S1, S2, S3, S4, S5, S6, S8 und S9 ist mittlerweile behoben. Das teilt der RMV auf Twitter mit.

Es könne aber noch bis etwa 10.45 Uhr zu Verspätungen kommen. Grund für die Störung war demnach eine Signalstörung an der Station "Konstablerwache".

Frankfurt RMV: Verspätungen auf allen Linien der S-Bahn

Update vom Donnerstag, 16.01.2020, 09.31 Uhr: Auf fast allen Linien der S-Bahn in Frankfurt kommt es zu Verspätungen. Betroffen sind die S1, S2, S3, S4, S5, S6, S8 und S9. Grund ist laut RMV eine Signalstörung an der Konstablerwache in Frankfurt. Wie lange die Störung dauert, ist unklar.

Update vom Dienstag, 14.01.2020, 14.24 Uhr: Der Fund einer toten Frau bei Kriftel hat am Morgen für große Verzögerungen und Ausfälle im Bahnverkehr auf der Strecke der S2 gesorgt. Wie die Polizei berichtet, gibt es keine Hinweise auf Fremdeinwirkung, man gehe von einem suizidalen Hintergrund vor. 

Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, gibt es Hilfe. Kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bei Depressionen und anderen psychischen Notfall-Situationen gibt es außerdem unter www.deutsche-depressionshilfe.de. Hilfe bietet auch der Krisendienst Frankfurt unter 069-611375. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.bsf-frankfurt.de.

RMV Frankfurt: S2 bei Kriftel gesperrt

Update vom Dienstag, 14.01.2020, 11.34 Uhr: Wie der RMV auf Twitter vermeldet, ist die Sperrung auf der Strecke der S2 zwischen Hofheim und Frankfurt-Höchst wieder aufgehoben. 

Am Morgen war dort wegen eines oder einer Toten ermittelt worden, der bei Kriftel an einem Bahnübergang gefunden wurde. Über die Todesumstände ist noch nichts bekannt. 

Update vom Dienstag, 14.01.2020, 10.32 Uhr: Am Dienstag (14.01.2020) kommt es weiterhin zu Störungen im Regional- und S-Bahn-Verkehr. Das Sorgenkind ist die S-Bahn S2. Die Strecke der Bahn zwischen Hofheim und Frankfurt-Höchst ist weiterhin gesperrt.

Grund ist Polizeieinsatz in Kriftel (Main-Taunus-Kreis), wo eine Leiche an einem Bahnübergang gefunden wurde. Was genau dort passiert ist, ist noch unklar, wie ein Polizeisprecher berichtet. Auch ob es sich bei dem Toten um einen Mann oder eine Frau handelt, könne man nicht sagen.

RMV Frankfurt: Strecke der S2 bei Kriftel gesperrt - Toter gefunden

Hinweise auf eine Straftat lägen jedoch nicht vor. Die Bundespolizei ermittelt. Dass es sich bei dem oder der Toten um eine Frau handelt, die in Kriftel vermisst wird, schließe man derzeit aus. Die Bahnstrecke der Deutschen Bahn bleibt vermutlich noch eine Weile gesperrt, bis die Ermittlungen dort abgeschlossen sind. 

Auf der S-Bahn-Linie S2 kommt es aufgrund des Zwischenfalls weiterhin zu Ausfällen und Verspätungen. Die Bahnen der Linie S2 verkehren im 60-Minuten-Takt zwischen Niedernhausen Bahnhof und Hofheim Bahnhof, im 15-Minuten-Takt zwischen Dietzenbach Bahnhof und Frankfurt Griesheim Bahnhof und im 30-Minuten-Takt zwischen Dietzenbach Bahnhof und Frankfurt-Höchst Bahnhof. Die Bahnstrecke der Linie RE20/RB22 ist zwischen Hofheim Bahnhof und Frankfurt-Höchst Bahnhof unterbrochen. 

Frankfurt RMV: Strecke der S2 gesperrt

Erstmeldung vom Dienstag, 14.01.2020, 9.09 Uhr: Der RMV hat mittlerweile seine Informationen zur Störung auf der Linie S2 konkretisiert. Es kommt zu Ausfällen und Verspätungen.

Die Bahnen der Linie S2 verkehren im 60-Minuten-Takt zwischen Niedernhausen Bahnhof und Hofheim Bahnhof, im 15-Minuten-Takt zwischen Dietzenbach Bahnhof und Frankfurt Griesheim Bahnhof und im 30-Minuten-Takt zwischen Dietzenbach Bahnhof und Frankfurt-Höchst Bahnhof.

Die Strecke der Linie RE20/RB22 ist zwischen Hofheim Bahnhof und Frankfurt-Höchst Bahnhof unterbrochen. Grund ist laut RMV ein Notarzteinsatz bei Kriftel.

kke/agr/vb

Den Fahrgastverband Pro Bahn in Frankfurt ärgern die Verspätungen der S-Bahn. Er wirft dem RMV zu wenig Engagement vor und fordert einiges.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare