+
Großeinsatz der Polizei an der Konstablerwache. 

SEK-Einsatz 

„Bewaffneter“ Mann von Konstablerwache gefasst – Großeinsatz in der Innenstadt

  • schließen
  • Marvin Ziegele
    Marvin Ziegele
    schließen

In der Frankfurter Innenstadt gab es am Dienstagmittag einen großen Polizeieinsatz. Inzwischen ist der bewaffnete Mann gefasst worden. 

Update vom Dienstag, 03.09.2019, 15.55 Uhr: Der „bewaffnete“ 27 Jahre alte Mann, der einen Großeinsatz der Polizei auslöste, ist gefasst worden. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei der Waffe um eine Softairwaffe. 

Der Mann konnte mit der Softairwaffe gegen 13.30 Uhr an der U-Bahn-Haltestelle „Zoo“ angetroffen und festgenommen werden, wie die Polizei mitteilt. Die Softairwaffe wurde sichergestellt. 

Update vom Dienstag, 03.09.2019, 13.08 Uhr: Große Aufregung an der Konstablerwache in Frankfurt am Dienstagmittag. Zeugen hatten eine bewaffnete Person in der Nähe des wichtigen Verkehrsknotenpunktes gesichtet. Ein SEK-Team rückte sofort aus, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Inzwischen hat die Polizei aber Entwarnung gegeben. Die Beamten konnten keinen bewaffneten Mann antreffen, teilt die Polizei Frankfurt auf Twitter mit. 

Offenbar normalisiert sich nun auch wieder der S- und U-Bahn-Verkehr, der zeitweilig völlig zum Erliegen gekommen war. Das melden zumindest RMV und VGF auf Twitter. So fahren die Linien U4, U5. U6 und U7 wieder.

Auch sämtliche S-Bahnen, S1, S2, S3, S4, S5, S6, S8 und S9 fahren wieder. Trotzdem kann es weiter zu Fahrplanabweichungen und Zugausfällen kommen, wie der RMV meldet.

Am Hauptbahnhof Frankfurt kam es zu chaotischen Szenen, weil sich die Reisenden mit dem Ziel Konstablerwache dort stauten und nicht weiter kamen. 

Mit einer Jagdzwille hat ein Mann in Taunusstein Jagd auf Menschen mit ausländischem Erscheinungsbild gemacht. Ein Mann wurde dabei verletzt. 

Update vom Dienstag, 03.09.2019, 12.54 Uhr: Offenbar soll ein Mann auf dem Platz der Konstablerwache mit einer Waffe herumhantiert haben. Mehrere Zeugen haben von dem Vorfall berichtet. Die Polizei konnte allerdings nicht bestätigen, ob die Schilderungen zutreffen, oder um welche Art von Waffe es sich handelt.

Frankfurt: Konstablerwache abgesperrt  

Update vom Dienstag, 03.09.2019, 12.49 Uhr: Die Sperrung der Konstablerwache führt zu zahlreichen Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt. Am Hauptbahnhof Frankfurt warten zahlreiche Pendler auf ihre Züge.  

Lesen Sie auch: Limburg – Schulpfarrer ging mit Minderjährigen regelmäßig in die Sauna

Erstmeldung vom Dienstag, 03.09.2019, 12.30 Uhr:  Offenbar gibt es aktuell einen Großeinsatz der Polizei an der Konstablerwache in Frankfurt. Zeugen berichten von SEK-Teams in der B-Ebene. Auf Twitter berichtet die Polizei Frankfurt davon, dass ihnen eine Person mit einer Schusswaffe gemeldet wurde. Die Beamten würden die Lage derzeit untersuchen. 

Der RMV meldet, dass aktuell keine U- und S-Bahnen die Konstablerwache anfahren. Die Konstablerwache bleibt bis auf Weiteres gesperrt. 

ror/marv

Diese Artikel auf fnp.de* könnten Sie auch interessieren: 

Feuerwehreinsatz an der Konstablerwache - S-Bahnen fallen aus

Wegen eines Feuerwehreinsatzes an der Konstablerwache in Frankfurt fallen derzeit etliche S-Bahnen aus.

Unbekannte schlagen 24-Jährigen zusammen – und werfen ihn in den Main

In Frankfurt ist ein junger Mann von drei unbekannten Männern angegriffen und geschlagen worden. Anschließend warfen ihn die Täter in den Fluss.

Brand in Bornheim: Feuerwehr rettet Menschen und Hunde - Ein Verletzer

Die Feuerwehr hat in Frankfurt Bornheim zwei Menschen und drei Hunde gerettet. Die Küche in ihrer Wohnung war in Brand geraten.

"Mir fiel der brennende Mann vor die Füße" - Augenzeuge berichtet von S-Bahn-Unglück

In Frankfurt brannte ein Mann auf einer S-Bahn.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare