Ein Mann hat Polizisten in Frankfurt mit einem Messer und einem Hammer bedroht. (Symbolbild)
+
Ein Mann hat Polizisten in Frankfurt mit einem Messer und einem Hammer bedroht. (Symbolbild)

Rödelheim

Frankfurt: Mann bedroht Polizei ‒ „Ich schneide euch die Köpfe ab“

  • Ines Alberti
    VonInes Alberti
    schließen

In Frankfurt wird die Polizei zu einem Streit gerufen. Vor Ort werden die Beamten mit Messer und Hammer bedroht.

Frankfurt - Bei einem Einsatz in Rödelheim haben Polizeibeamte nicht nur einen Streit schlichten, sondern sich auch selbst verteidigen müssen. Ein Mann drohte ihnen mit Gewalt und ging mit einem Hammer auf sie los, wie die Polizei Frankfurt mitteilt. Was war passiert? In der Nacht zum Donnerstag (03.06.2021) wurde die Polizei gegen 2.00 Uhr in die Radilostraße in Frankfurt gerufen. Es ging um einen Streit zwischen zwei Personen, in dessen Verlauf mit einem Messer gedroht worden sei.

Die Zeugen vor Ort gaben an, dass es zu dem Streit in einer Wohnung gekommen war. „Der mutmaßliche Täter stand an einem Fenster eines Mehrfamilienhauses und wirkte aufgebracht“, heißt es in der Mittelung der Polizei Frankfurt. Mit einem Messer in der Hand habe er den Polizisten mit den Worten „Ich schneide euch die Köpfe ab, wenn ihr nach oben kommt“ gedroht. Dennoch machten diese sich auf den Weg zur Wohnung und klingelten bei dem Mann.

Frankfurt: Mann greift Polizisten mit Hammer an

Der mutmaßliche Täter öffnete demnach auch die Tür, rannte dann aber wieder in die Wohnung und holte sich einen Hammer, mit dem er sich auf die Beamten zubewegte. Die Polizisten verteidigten sich nach eigenen Angaben mit Pfefferspray und brachten den 66-Jährigen zu Boden. Sie nahmen ihm den Hammer ab und nahmen ihn fest. Eine medizinische Versorgung aufgrund des Pfeffersprays habe der Mann abgelehnt.

Zu dem Streit, um den es in Frankfurt-Rödelheim ursprünglich ging, ergaben sich keine weiteren Hinweise bei den Ermittlungen vor Ort. Der Tatverdächtige wurde in eine psychiatrische Einrichtung verbracht. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der Bedrohung sowie des tätlichen Angriffes auf Vollstreckungsbeamte dauern an. (ial)

Am Hauptbahnhof Frankfurt hat eine Frau einem Obdachlosen mit einem Messer in den Hals gestochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion