+
SEK-Einsatz in Frankfurt-Sachsenhausen

Möglicherweise Schüsse gefallen

Frankfurt-Sachsenhausen: SEK im Einsatz - Polizei mit Großaufgebot vor Ort

  • schließen

In Frankfurt-Sachsenhausen ist die Polizei im Großeinsatz. Der genaue Grund ist noch unklar.

Update von Freitag, 17.04.2020, 19.41 Uhr: Bei dem Einsatz der Polizei Frankfurt in der Mörfelder Landstraße wurde eine Person verletzt in ihrer Wohnung aufgefunden. 

Eine Gefahr für die Bevölkerung hat nicht bestanden. Schüsse sind nach neusten Erkenntnissen nicht abgegeben worden, teilte ein Polizeisprecher mit. Es sei allerdings eine Luftpistole gefunden worden.

Erstmeldung von Freitag, 17.04.2020, 16.40 Uhr: Frankfurt - In Frankfurt-Sachsenhausen hat es einen Großeinsatz der Polizei gegeben. Auch ein Sondereinsatzkommando war vor Ort.

Die Beamten wurden gegen 14.40 Uhr in die Mörfelder Landstraße gerufen. Zeugen hatten einen oder mehrere Schüsse gemeldet, die gefallen sein sollen.

Über den genauen Grund des Einsatzes konnte ein Polizeisprecher noch keine Angaben machen. Eine Gefahr für die Frankfurter Bevölkerung bestand wahrscheinlich nicht.

Generell berichten wir nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. 

Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bei Depressionen und anderen psychischen Notfall-Situationen gibt es außerdem unter www.deutsche-depressionshilfe.de. Hilfe bietet auch der Krisendienst Frankfurt unter 069-611375. Weitere Infos finden Sie auf der Webseitewww.bsf-frankfurt.de.

Von Marcel Richters

Nachdem in einem Wohngebiet in Frankfurt Schüsse gefallen waren, kam es zu einem Großeinsatz der Polizei. Der Tatort wurde weiträumig umstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion