Auf der Gutleutstraße in Frankfurt hat es gekracht. Die Feuerwehr musste die Autoinsassen aus dem Fahrzeug befreien.
+
Auf der Gutleutstraße in Frankfurt hat es gekracht. Die Feuerwehr musste die Autoinsassen aus dem Fahrzeug befreien.

Gutleutstraße

Heftiger Zusammenstoß in Frankfurt – Feuerwehr muss Insassen aus Auto befreien

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen

In Frankfurt ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Die Feuerwehr musste die Fahrer der beiden Unfallfahrzeuge aus ihren Autos befreien. 

  • Mann bei heftigem Zusammenstoß in Frankfurt schwer verletzt
  • Feuerwehr muss Insassen aus Unfallautos befreien
  • Gutleutstraße für mehrere Stunden gesperrt, ein Hubschrauber kommt zum Einsatz

Frankfurt - Auf der Gutleutstraße in Frankfurt ist es am Donnerstagabend (25.056.2020) gegen 19.50 Uhr zu einem schweren Unfall gekommen. Zwei Menschen wurden dabei verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Gutleutstraße musste für Stunden gesperrt werden, zur Unfallaufnahme war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz

Heftiger Zusammenstoß in Frankfurt: Autos auf Gegenfahrbahn geschleudert

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte der 60 Jahre alte Fahrer eines Opel Corsa auf Höhe der Gutleutstraße 332 in Frankfurt stadtauswärts aus einer Parklücke herausfahren. Dabei übersah er offenbar den herannahenden Audi eines 26 Jahre alten Mannes. Der Audi-Fahrer konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr in den Opel herein. Der Zusammenstoß der beiden Autos war so heftig, dass sie auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurden und erst dort an geparkten Autos zum Stehen kamen. 

Die Feuerwehr musste anrücken und die beiden Fahrer aus den Autowracks befreien. Beide wurden anschließend dem Rettungsdienst übergeben. Der 60 Jahre alte Mann erlitt laut Polizei in Frankfurt bei dem Unfall schwere aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen, er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 26 Jahre alte Autofahrer wurde leicht verletzt. 

Gutleutstraße in Frankfurt nach heftigem Unfall für mehrer Stunden gesperrt – Hubschrauber im Einsatz

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die Gutleutstraße in beide Richtungen gesperrt werden – laut Polizei für etwa drei Stunden. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Er tätigte Aufnahmen vom Unfallort in Frankfurt. (Von Melanie Gottschalk)

Vor wenigen Wochen kam es in Frankfurt zu einem schrecklichen Unfall. An einem Bahnübergang im Frankfurter Stadtteil Nied werden ein Auto, ein Radfahrer und eine Fußgängerin von einer Regionalbahn erfasst. Die 16 Jahre alte Fußgängerin überlebt den Unfall nicht, der Auto- und der Radfahrer werden schwer verletzt. Besonders tragisch: Bürger fordern an dieser Stelle schon länger mehr Sicherheit. Doch bis es eine Unterführung gibt, wird es wohl noch Jahre dauern. 

Bei einem Unfall in Frankfurt wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Die Polizei ermittelt und geht von einem hohen Sachschaden aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare