+
Touristen stehen auf dem Hühnermarkt der neuen Frankfurter Altstadt am restaurierten Friedrich-Stoltze-Brunnen.

Große Eröffnung

Frankfurt setzt Feier zur "neuen" Altstadt fort

Die Stadt Frankfurt hat ihre Feierlichkeiten zur Eröffnung der wieder aufgebauten Altstadt fortgesetzt. Geplant waren am Samstag unter anderem Musik- und Theateraufführungen auf dem Römerberg und am benachbarten Mainufer.

Die Stadt Frankfurt hat ihre Feierlichkeiten zur Eröffnung der wieder aufgebauten Altstadt fortgesetzt. Dort wurde bereits am Vorabend friedlich gefeiert, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Wie viele Besucher kamen, konnte die Behörde zunächst nicht einschätzen. Die Organisatoren rechneten früheren Angaben zufolge mit insgesamt mehreren Hunderttausend Menschen.

Auf einer Fläche von nur sieben Hektar wurden in den vergangenen Jahren zwischen Dom und Römer 35 Häuser zum Teil originalgetreu wiederaufgebaut. Das Ergebnis ist umstritten. Auf dem Areal stand vorher das aus dem Jahr 1972 stammende Technische Rathaus, das abgerissen wurde. Die Frankfurter Altstadt wurde 1944 im Bombenhagel der Alliierten fast komplett zerstört.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare