Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens.
+
Nach Schüssen in Frankfurt war die Polizei im Einsatz.

Festnahme

Schüsse in Frankfurt – Mann festgenommen

In Frankfurt schießt ein Mann mit einer Pistole in die Luft. In seiner Wohnung stellt die Polizei nicht nur die Waffe sicher.

Frankfurt – Ein 52-jähriger Mann hat am Sonntagnachmittag (08.03.2021) von seinem Balkon in Frankfurt mit einer Schreckschusspistole in die Luft geschossen. Die Polizei war im Einsatz.

Laut Angaben der Beamten stand ein Mann gegen 17.50 Uhr in der Katharina-Petri-Straße in Frankfurt-Sossenheim auf seinem Balkon und schoss mit einer Pistole in die Luft. Die Polizei wurde daraufhin verständigt und nahm den Mann letztendlich fest.

Frankfurt: Munition und Drogen in der Wohnung des Schützen gefunden

In seiner Wohnung konnten sie eine Schreckschusswaffe mit der dazugehörigen Munition sowie etwa 0,35 Gramm Kokain aufgefunden werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille.

Der 52-Jährige wurde nach der Festnahme durch die Polizei in eine psychiatrische Einrichtung aufgenommen.

Nur wenige Tage zuvor hatte ein 18-Jähriger durch Schüsse in Frankfurt einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Nach der Tat floh der junge Mann. (Theresa Ricke)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion