1. Startseite
  2. Frankfurt

Sperrmüllbrand in Frankfurt beschädigt mehrere Gebäude: Eine Person verletzt

Erstellt:

Von: Stefan Ruhl

Kommentare

Symbolbild: Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.
In Frankfurt hat ein Haufen Sperrmüll gebrannt, das Feuer beschädigte auch angrenzende Gebäude (Symbolbild) © David Inderlied/dpa

Ein Sperrmüllhaufen in Frankfurt brennt und beschädigt durch die Hitze mehrere Gebäude. Eine Person wird verletzt.

Frankfurt – In der Jakobsbrunnenstraße in Frankfurt kam es in der Nacht auf Donnerstag (12. Mai) gegen 0.10 Uhr zu einem Brand eines Sperrmüllhaufens. Das Feuer drohte laut Polizei und Feuerwehr auch auf angrenzende Gebäude überzuspringen, weshalb die Anwohner vorsorglich ihre Häuser verlassen mussten.

Der Haufen Sperrmüll war kurz zuvor im Vorgarten eines Mehrfamilienhauses deponiert worden, da im Haus Sanierungsarbeiten durchgeführt werden sollen. Anschließend wurde der Sperrmüll möglicherweise von Unbekannten in Brand gesteckt. Durch das schnelle Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei Frankfurt konnte eine Ausbreitung des Brands verhindert und alle Einwohner in Sicherheit gebracht werden.

Eine Person musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der angerichtete Schaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.

Ähnlicher Fall vor gut einem Jahr: Beinahe wäre eine Schule in Frankfurt abgebrannt, weil ein Sperrmüllhaufen angezündet worden war. (stru)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion