VGF Straßenbahnen Verkehr Unfall
+
Ein Unfall mit zwei Straßenbahnen hat für Behinderungen im Frankfurter Berufsverkehr gesorgt. (Symbolbild)

Linien 11 und 12

Straßenbahn-Unfall sorgt für Ausfälle und Behinderungen im Berufsverkehr

  • Marcel Richters
    vonMarcel Richters
    schließen

Ein Unfall mit zwei Straßenbahnen hat am Mittwoch für erhebliche Verkehrsbehinderungen in Frankfurt gesorgt. Betroffen waren gleich zwei Linien.

Frankfurt - Zwei Straßenbahnen sind am Mittwochabend in Frankfurt zusammengestoßen. Der Unfall sorgte für erhebliche Behinderungen.

Straßenbahnen in Fechenheim zusammengestoßen

Wie die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) mitteilt, stießen die beiden Bahnen gegen 17 Uhr an der Eckke Hanauer Landstraße und Ernst-Heinkle-Straße in Fechenheim zusammen. Aufgrund des Zusammenstoßes kommt es bei den Linien 11 und 12 zu erheblichen Einschränkungen. So fahren beide Linien bis mindestens 18.30 Uhr nicht zwischen Riederhöfen und Fechenheim sowie zwischen Eissporthalle und Hugo-Junkers-Straße.

Straßenbahnen werden nach Unfall in Frankfurt umgeleitet

Die Linie 11 in Richtung Fechenheim wird ab Riederhöfe über Eissporthalle, Wittelsbacheralle und Zoo umgeleitet. Ab der Ostendstraße fährt sie dann wieder auf dem normalen Linienweg.

Die Linie 12 in Richtung Hugo-Junkers-Straße ab Riedhöfe fährt über die Hanauer Landstraße, Zoo und Wittelsbacherallee, ab Bornheim Mitte fährt die Straßenbahn wieder auf dem normalen Linienweg.

Taxis als Ersatzverkehr nach Straßenbahn-Unfall eingerichtet

Für den unterbrochenen Abschnitt ist laut VGF ein Taxi-Ersatzverkehr eingerichtet. Auf der Umleitung wird empfohlen, Züge in die Gegenrichtung und U-Bahnen zu nutzen.

Welche Auswirkungen der Unfall auf den Feierabendverkehr in Frankfurt hat, war zunächst nicht absehbar. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoße der beiden Straßenbahnen niemand. Fahrgäste befanden sich ebenfalls keine in den Bahnen. Die Feuerwehr Frankfurt war für rund eine halbe Stunde im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion