In Frankfurt fallen Schüsse. Drei Männer werden verletzt, die Polizei nimmt einen Tatverdächtigen fest. (Symbolbild)
+
In Frankfurt fallen Schüsse. Drei Männer werden verletzt, die Polizei nimmt einen Tatverdächtigen fest. (Symbolbild)

Blaulicht

Streit eskaliert – Anrufer melden der Polizei Schüsse

  • VonSebastian Richter
    schließen

In Frankfurt wird eine Auseinandersetzung gewalttätig. Drei verletzte Männer müssen im Krankenhaus behandelt werden.

Frankfurt – Im Ostend ist am Donnerstag (05.08.2021) ein Streit zwischen mehreren Personen eskaliert. Drei Männer wurden dabei verletzt, wie die Polizei mitteilt.

Bei der Polizei gingen gegen 20.20 Uhr mehrere Notrufe ein, die eine Schlägerei zwischen zwei Gruppen vor einem Restaurant in der Ostendstraße in Frankfurt meldeten. Auch Schussgeräusche meldeten die Anrufer. Sofort machte sich ein Großaufgebot der Polizei auf den Weg zum gemeldeten Tatort.

Streit in Frankfurt eskaliert – Polizei findet Patronenhülsen

Dort angekommen trafen die Beamten auf einen 25-Jährigen und zwei 26-jährige Männer, die laut Polizei offensichtlich an der Auseinandersetzung beteiligt waren. Alle drei wurden bei dem Streit verletzt und mussten in Krankenhäusern behandelt werden. Bei der weiteren Fahndung konnte die Polizei in Frankfurt einen 24-jährigen Tatverdächtigen festnehmen. Außerdem wurden am Ort der Auseinandersetzung mehrere Patronenhülsen einer Schreckschusswaffe gefunden.

Die Kriminalpolizei in Frankfurt ermittelt nun die Hintergründe des Streits. Dafür sucht sie nach Zeugen, die Hinweise zum Hergang geben können. Unter der Telefonnummer 069/755 10500 ist die Polizei zu erreichen.

Bereits Ende Juni wurden in Frankfurt in einer Nacht mehrere Schüsse gemeldet. Drei Teenager hatten mit einer Druckluftpistole auf Fenster geschossen. (spr)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion