+
Der Weihnachtsmarkt Frankfurt im Jahr 2018.

Polizeieinsatz

Dreiste Masche: Taschendiebinnen beklauen Besucher auf dem Weihnachtsmarkt

  • schließen

Mehrere Besucherinnen werden auf dem Weihnachtsmarkt in Frankfurt beklaut. Die Polizei nimmt die Fährte von zwei mutmaßlichen Taschendiebinnen auf. 

Frankfurt - Mehrere Besucherinnen sind auf dem Weihnachtsmarkt in Frankfurt bestohlen worden - die Täterinnen kamen mit ihrer Beute allerdings nicht weit. Davon berichtet die Polizei Frankfurt. Am Sonntagnachmittag (15.12.2019) habe eine 40-jährige Weihnachtsmarktbesucherin gemerkt, dass ihr Etui aus ihrer Handtasche gestohlen worden war. Darin befanden sich Kreditkarten und Bargeld, wie die Frau auf der Weihnachtsmarktwache angab, wo sie den Diebstahl anzeigte. 

Frankfurt: Diebstahl auf dem Weihnachtsmarkt

Ihr war aufgefallen, dass sie sich zuvor von zwei Frauen „bedrängt“ gefühlt habe, wie sie den Beamten schilderte. Sie konnte diese beiden Frauen auch beschreiben. Polizeibeamte in Zivil nahmen daraufhin die Spur der mutmaßlichen Taschendiebinnen auf. Kurze Zeit später seien ihnen zwei verdächtige Frauen im Bereich „Neue Kräme“ und „Berliner Straße“ aufgefallen, auf die die Beschreibung passte. 

Frankfurt Weihnachtsmarkt: Dreister Diebstahl in Menschenmenge

Die beiden Damen wurden von den Beamten dabei beobachtet, wie sie innerhalb weniger Minuten mehrere Male in die Rucksäcke und Taschen von anderen Besucherinnen auf dem Weihnachtsmarkt griffen. Als die beiden sich schließlich etwas aus dem Strom der Besucher lösten, wurden sie von den Polizisten festgenommen. 

Frankfurt Weihnachtsmarkt: Zwei Frauen nach Diebstahl verhaftet

Bei den beiden tatverdächtigen Frauen handelt es sich um eine 20-Jährige aus Hamburg und eine 16-jährige aus Essen. Neben dem vermissten Etui der 40-jährigen Weihnachtsmarktbesucherin wurden auch weitere Gegenstände bei ihnen gefunden. Dabei handelt es sich mutmaßlich auch um Diebesgut. 

Mangels vorliegender Haftgründe wurden beide Frauen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen dauern an. 

Fieser Weihnachtsbaum-Klau an mehreren Orten in Hessen: Unbekannte Diebe schlagen gleich mehrfach an diesem Wochenende zu. Die Polizei will die Täter dingfest machen. Eine andere kuriose Geschichte: Ein 56-jähriger Autofahrer büßt sein Handy durch einen wirklich dreisten Diebstahl ein. Der Dieb bietet ihm sein Handy kurz danach in Frankfurt zum Kauf an - doch auf das Angebot wollte der Mann nicht eingehen.

agr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare