Frankfurt – Weltstadtflair am Main

Frankfurt, der Tourismus-Magnet: Main-Metropole beliebt wie nie

Als größte Metropole in Hessen hat Frankfurt am Main viel zu bieten: Touristen sind fasziniert von der Vielfältigkeit der Stadt.

  • Frankfurt am Main ist eine weltoffene Stadt mit historischen und modernen Sehenswürdigkeiten.
  • Die Finanzmetropole begeistert mit ihrem vielschichtigen Stadtleben und einer Vielzahl kultureller Angebote.
  • In der atemberaubenden Skyline der Mainmetropole steht Europas höchster Wolkenkratzer.

Frankfurt am MainFrankfurt ist die Metropole in Hessen und vereint als Besucher-Magnet internationales Flair mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten für jeden Geschmack. Die Stadt am Main liegt im südlichen Teil Hessens und bildet mit dem Ballungsraum Frankfurt einen einzigartigen Ort, der Stadtleben, Kunst und Natur vereint. Die südhessische Stadt ist nicht umsonst bekannt für ihren Charme und Esprit. Ihr Spitzname Mainhattan greift den architektonischen Charakter der Hochhauspanoramen auf. In keiner anderen deutschen Stadt liegen Börsenparkett und Unternehmertum so nah an Kulturgütern wie dem Botanischen Garten und dem Dom.

Frankfurt – Führungen durch die Mainmetropole

Frankfurt steht für Tourismus und Sehenswürdigkeiten. Als fünftgrößte deutsche Stadt lädt Frankfurt Touristen ein, auf Entdeckungsreise zu gehen. Ob Kurztrip oder langer Aufenthalt, eine Führung durch Frankfurt ist immer eine gute Wahl. Je nach Lust und Laune können Touristen ihre Lieblingsroute wählen, denn die Rundgänge unterscheiden sich nach Thema, Länge und Fortbewegungsmittel. Bei der Goethe-Führung bewegen sich die Besucher auf den Spuren des bedeutendsten Dichters der deutschen Geschichte: Johann Wolfgang von Goethe (82, 1882) erblickte selbst im Jahre 1749 in Frankfurt das Licht der Welt.

Touristen im Herzen von Frankfurt (Rathausplatz)

Ob kulinarischer Spaziergang durch Restaurants und Bars oder ein geführter Besuch in einem der zahlreichen Museen – es lohnt sich, Frankfurt von allen Seiten kennenzulernen.

Geführte Touren durch die Innen- und Altstadt von Frankfurt am Main:

  • Stadtrundgang: Rund um Frankfurts neue Altstadt
  • Stadtrundgang: Frankfurts neue Altstadt und weitere Highlights

Frankfurts Altstadt

Lebendige Geschichte zum Anschauen ist in Frankfurt insbesondere durch die aufwendige Rekonstruierung der Altstadt möglich. Wie in vielen anderen deutschen Städten fielen auch in Frankfurt unzählige Gebäude und Denkmäler dem Zweiten Weltkrieg zum Opfer: Aus 3.000 Fachwerkhäusern und einer einst zusammenhängenden Altstadt sind lediglich eine Handvoll klassizistischer Bauten in ihrer Schönheit erhalten geblieben, unter anderem das Haus Wertheim und einige Gebäude am Mainkai.

Heute ist das Stadtbild durch rekonstruierte Fachwerkhäuser, eine funktionale 50er-Jahre Architektur und den Wolkenkratzer geprägt. Zwischen Römer und Kaiserdom wurde die Altstadt aufwendig wiederaufgebaut. Jetzt versprüht sie mit originalen Schmuckelementen und zeitgenössischen Neubauten neuen Flair. Ein beliebter Ausgangspunkt für Frankfurt-Besucher ist der Römerberg: Der Rathausplatz ist der zentrale Treffpunkt der Altstadt und Ausgangspunkt für viele Touristen. Das Zentrum der City besteht aus der Innenstadt – auch Neustadt genannt – und der Altstadt mit dem ursprünglichen mittelalterlichen Stadtkern. Die bekannte Staufenmauer grenzt diese beiden Stadtteile von den anderen Vierteln der Stadt ab.

Frankfurts Sehenswürdigkeiten

Atemberaubende Wolkenkratzer, die vielfältige Gastro-Szene und botanische Gärten – das alles vereint Frankfurt, in der die deutsche Demokratie geboren wurde und der globale Aktienmarkt gesteuert wird. In jeder Hinsicht boomt der Tourismus in Frankfurt. Das Angebot ist so unterschiedlich wie Frankfurt und seine Einwohner selbst. Zwischen Kunst, Kultur und Geschichte versprechen urige Apfelweinkneipen eine entspannte Rast, das Mainufer lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein und hochkarätige Museen bieten bei schlechtem Wetter nicht minder spannende Alternativen. Atemberaubend ist die Aussicht auf die Stadt von Frankfurts höchster Aussichtplattform in 200 Metern Höhe, dem Maintower. Um nichts zu verpassen, sind hier die wichtigsten Highlights aufgelistet:

  • Paulskirche
  • Skyline
  • Bankenviertel
  • Maintower mit Aussichtsplattform
  • Kaiserdom
  • Die Zeil
  • Kunsthalle Schirn
  • Museumsufer
  • Alte Oper Frankfurt
  • Sachsenhausen
  • Goethe-Haus und Goethe-Museum
  • Botanische Gärten / Palmengarten
  • Zoo Frankfurt

Frankfurts schönste Veranstaltungen

Der Frankfurter Sommer ist von kulturellen und festlichen Ereignissen und Veranstaltungen geprägt. Nicht nur die Frankfurter freuen sich auf die jährlichen Veranstaltungen, die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind, sondern auch nationale und internationale Gäste. Zu diesen Events lohnt sich ein Besuch in Frankfurt:

  • In der Nacht der Museen öffnen über 40 Museen und Kulturstätten ihre Türen. An diesem Abend dreht sich am Frankfurter Museumsufer alles um Kunst und Kultur.
  • Ein internationales Theaterfestival zieht jährlich ein breites Publikum an: Das Sommerwerft-Festival. Das Mainufer verwandelt sich in eine Bühne unter freiem Himmel auf der Tanz, Performance und Kultur vor wunderschönen Sonnenuntergängen gezeigt werden.
  • Die Luminale begeistert alle zwei Jahre als Festival der Lichtkultur mit Lichtkunstwerken und -installationen an öffentlichen Plätzen und privaten Gebäuden. Die Luminale wird parallel zur Light+Building-Messe veranstaltet. Auch die Skyline wird in das Lichtfestival integriert.
  • Das Rosen- und Lichterfest im Palmengarten ist über die Grenzen Frankfurts hinaus bekannt. Rund um die Rose wird ein vielfältiges Programm geboten. Was Besucher dort erwartet? Ein von Kerzen erleuchteter Garten, verführerische Düfte, stilvolle Musik und zum Abschluss ein großes Feuerwerk. Neben Führungen und Vorträgen gibt es auch Produkte rundum die Rose zu kaufen: Rosendüfte, Rosensenf und Rosenporzellan wollen entdeckt werden.

Frankfurt in Zahlen

Frankfurt am Main zählt mit 800.000 Einwohner zu den zehn größten deutschen Städten und führt viele Statistiken an. Frankfurt ist Kern der Metropolregion Frankfurt-Rhein-Main mit 3,8 Millionen Einwohnern und zwei Millionen Beschäftigten. Mit der Deutschen Börse, der Europäischen Zentralbank und mehr als 300 Kreditinstituten aus aller Welt gehört die 1.200 Jahre alte Handels- und Messestadt zu den wichtigsten Finanzplätzen Europas.

  • Der Flughafen Frankfurt zählt mit 464.000 Flugbewegungen pro Jahr zu den wichtigen internationalen Flughäfen.
  • An den Frankfurter Hochschulen studieren circa 60.000 Menschen.
  • Die Goethe-Universität ist die viertgrößte deutsche Hochschule nach Anzahl der Studenten.
  • Der Commerzbank-Tower ist der höchste Wolkenkratzer der Stadt mit 259 Metern.
  • Der Europaturm – ein Fernmeldeturm – ist mit 337,5 Metern das höchste Gebäude der Stadt.
  • Zugleich ist Frankfurt eine grüne Stadt: Rund die Hälfte der Stadtfläche besteht aus Grün- und Freiflächen.

Frankfurter Messe

Einer der weltgrößten Kongress- und Messeveranstalter befindet sich in Frankfurt und ist ein wahrer Anziehungspunkt für Touristen. Der Grundstein für die Messe Frankfurt wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts gelegt. Seit dem Mittelalter war Frankfurt durch seine geografisch günstige Lage und der Nähe zum Main ein beliebter Ort für Handelsmessen. Auch zu Land lag und liegt Frankfurt gut erreichbar für Händler und Kunden und hat sich so weltweit einen Namen als strategischer Handelspunkt gemacht.

Heute ist die Frankfurter Messe ein global agierendes Unternehmen, das eine Vielzahl von Messen in Frankfurt und an internationalen Standorten ausrichtet. Allein zum Messegelände, das eine Grundfläche von circa 580.000 Quadratmetern hat, gehören elf Hallen und ein Kongresszentrum. Hier finden im Jahr bis zu 50 Messen mit insgesamt 43.000 Ausstellern und rund zwei Millionen Besucher statt. Einen groben Überblick können sich Besucher über Google Maps machen.

Bekannteste und größte Messen Frankfurts:

  • Heimtextil
  • IMEX
  • Frankfurter Buchmesse

Rubriklistenbild: © Arne Dedert/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare