+
In der Goldpeppingstraße und in der Kantapfelstraße in Preungesheim ist es zu mehreren Überfällen gekommen.

Zeugen gesucht

Drei Maskierte wollen in Preungesheim für Angst und Schrecken sorgen – scheitern aber auf ganzer Linie

  • schließen

Drei Männer versuchen in Frankfurt Preungesheim mehrere Menschen zu überfallen und scheitern auf der ganzen Linie.

Frankfurt - Drei maskierte Männer haben am Dienstagabend (17.09.2019) für Unruhe im Frankfurter Stadtteil Preungesheim gesorgt. Sie sollen versucht haben, mehrere Menschen zu überfallen, meldet die Polizei. Doch die Überfälle sind für die Räuber nicht ganz optimal verlaufen.

Der erste Überfall ereignete sich gegen 20.45 Uhr in der Goldpeppingstraße. Ein 41-Jähriger befuhr mit seinem Auto den dortigen Kreisverkehr, als plötzlich ein Maskierter vor sein Auto sprang. Wenige Sekunden später versuchten zwei weitere Männer die Türen des Opel zu öffnen. Doch der Überfallene hatte schnell genug reagiert und die Türen rechtzeitig verschlossen. Die drei Räuber gaben deshalb ihren Plan auf und zogen weiter. Es sollte nicht der letzt Raubüberfall der Bande an diesem Abend bleiben. 

Versuchter Raub in Preungesheim: Drei maskierte Männer unterwegs

Nur 15 Minuten später, etwa um 21 Uhr, kam es zu einem weiteren Raubversuch. Zu dem Zeitpunkt war ein 33-jähriger Jogger in der Kantapfelstraße unterwegs, als sich ihm zwei Maskierte in den Weg stellten und seine Habseligkeiten forderten. Davon ließ sich der Jogger allerdings nicht beeindrucken und setzte seinen Lauf unbeirrt fort. Allerdings lief er nicht den üblichen Laufweg, sondern direkt zur nächsten Polizeistation, wo er den versuchten Überfall meldete. 

Nach zwei Raubüberfällen sucht die Polizei Zeugen

Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei beiden Überfällen um die gleichen Täter handelt und gibt nun folgende Personenbeschreibung heraus:

Täter 1

  • männlich, etwa 170 cm groß
  • mit einem Schal vermummt
  • schwarze Jacke, schwarze Hose
  • Baseball Cap

Täter 2

  • männlich, sehr schlanke Figur
  • maskiert mit einer schwarzen Sturmhaube
  • weißes T-Shirt und hellblaue Hose

Der dritte Täter konnte nicht näher beschrieben werden. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Nötigung sowie des versuchten Raubes. Zeugen, die etwas zum Tatgeschehen oder zu den Tätern sagen können, melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Frankfurt unter der Telefonnummer: 069 755 51499.

Im Frankfurter Nordend verhinderte ein mutiger Angestellter den Raub in einer Spielothek - der Täter zog erfolglos davon. Vier Männer versuchen in der S2, einen Fahrgast auszurauben. Eine Gruppe älterer Damen schreitet ein und verhindert Schlimmeres.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare