Polizeiauto hinter Absperrband
+
Nach vier Überfällen auf Wettbüros innerhalb weniger Tage ermittelt die Polizei Frankfurt, ob es einen Zusammenhang gibt (Symbolbild).

Ermittlungen dauern an

Bewaffnete Überfälle auf mehrere Wettbüros: Polizei prüft Zusammenhänge

In vier verschiedenen Stadtteilen in Frankfurt werden Wettbüros überfallen. Jedes Mal entkommen die Täter unerkannt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Frankfurt – Innerhalb weniger Tage ist es in Frankfurt gleich zu mehreren Überfällen auf Wettbüros gekommen. In bislang vier Fällen konnten die Täter nach Auskunft der Polizei dabei unerkannt entkommen. Ob ein Zusammenhang zwischen den Überfällen besteht, ermittelt derzeit die Kriminalpolizei.

Beim ersten Überfall auf ein Wettbüro am Freitagnachmittag (26.02.2021) in Rödelheim konnte der mit einer Schusswaffe ausgestattete Täter unerkannt mit mehreren hundert Euro Beute entkommen, berichtete die Polizei. Bereits am nächsten Samstagabend (27.02.2021) ereignete sich in Bornheim ein weiterer bewaffneter Überfall auf ein Wettbüro. Auch dort konnte der Täter laut Polizei unerkannt mit einer Beute in Höhe von mehreren tausend Euro entkommen.

Frankfurt: Überfallserie auf Wettbüros – Polizei bittet Zeugen um Hinweise

Der dritte Überfall auf ein Wettbüro in Frankfurt ereignete sich schließlich am Montagnachmittag (01.03.2021) im Dornbusch. Mit einem Messer bewaffnet erbeutete ein unbekannter Täter einem Bericht der Polizei zufolge „einige hundert Euro“. Am Mittwochnachmittag (03.03.2021) erfolgte schließlich noch ein Überfall auf ein Wettbüro, dieses Mal in Niederrad. „Mit einem handelsüblichen Werkzeug“ bewaffnet erbeutete einem Bericht der Polizei zufolge ein unbekannter Täter auch dort „einige hundert Euro“.

Einem Sprecher der Polizei Frankfurt zufolge liefen die Ermittlungen in „alle Richtungen“. Ob etwa die Auswertung von Überwachungskameras bereits Erkenntnisse geliefert habe, könnte aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit jedoch noch nicht gesagt werden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Frankfurt unter der Nummer 069/75551299 entgegen.

Nach dem Überfall auf ein Wettbüro im Frankfurter Stadtteil Heddernheim fahndete die Polizei im vergangenen Jahr mit einem Video nach zwei unbekannten Tätern. (jsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion