In der Eingangshalle des Frankfurter Hauptbahnhofs steht ein Gerüst.
+
In der Eingangshalle des Frankfurter Hauptbahnhofs steht ein Gerüst.

Mobilität

Umbau am Hauptbahnhof Frankfurt: Verzögerungen an der B-Ebene – Deutsche Bahn nennt Details

  • Florian Leclerc
    VonFlorian Leclerc
    schließen

Am Hauptbahnhof Frankfurt wird derzeit die B-Ebene umgebaut. Die Deutsche Bahn nennt nun neue Details zum Fortschritt.

Frankfurt – In der Empfangshalle des Frankfurter Hauptbahnhofs steht ein großes Gerüst, Bauzäune sind auf der Nord- und Südseite des historischen Gebäudes aufgebaut. Noch bis 2026 will die Deutsche Bahn den altehrwürdigen Bahnhof von 1888 modernisieren. Sie investiert dabei rund 375 Millionen Euro. „Es kam zuletzt zu leichten Verzögerungen, aber den Zeitplan wollen wir trotzdem einhalten“, sagte Bahnvorstand Ronald Pofalla am Freitag im Frankfurter Hauptbahnhof.

Die B-Ebene des Hauptbahnhofs wird demnach bis 2024 umgebaut. Geplant sind 70 neue Geschäfte auf einer Fläche von etwa 10 000 Quadratmetern. Das dunkle und verwinkelte Untergeschoss soll der Vergangenheit angehören. Fünf Treppenabgänge zur B-Ebene, auf dem Vorplatz, an der Münchener Straße, der Karlstraße, der Mannheimer Straße und der Poststraße, werden geschlossen. Beleuchtet wird die B-Ebene künftig mit hellen LED-Lampen. Begonnen hatten die Arbeiten vor etwas mehr als einem Jahr mit einer Sperrung des Nordteils der B-Ebene. Ab 2022 soll ihr südlicher Teil erneuert werden. Dann werden zwei Drittel der B-Ebene für die Reisenden gesperrt sein.

Hauptbahnhof Frankfurt: B-Ebene soll bis zur EM2024 fertig sein

Bis zur Fußball-Europameisterschaft von Juni bis Juli 2024, bei der auch Frankfurt Spielort ist, soll die B-Ebene erneuert sein. Vorbild ist unter anderem die B-Ebene am Hauptbahnhof in Leipzig.

Für die Zeit von 2024 bis 2026 ist der aufwendige Durchbruch der Empfangshalle geplant. Dort sollen die Reisenden künftig direkt in die B-Ebene und damit schneller zu den S-Bahnen und U-Bahnen gelangen. Rund eine halbe Million Menschen frequentieren den Frankfurter Hauptbahnhof Tag für Tag. Die Stadt Frankfurt hat für die Zeit ab 2026 einen Umbau des Bahnhofsvorplatzes angekündigt. Er soll für Veranstaltungen hergerichtet werden. Für Fahrgäste ist unter anderem eine Vergrößerung der Straßenbahnhaltestelle am Hauptbahnhof geplant. Dort sollen die Straßenbahnen künftig auf vier statt zwei Gleisen verkehren.

Hauptbahnhof Frankfurt: Stellplätze für Taxis auf Vorplatz fallen weg

Autos sollen künftig nur noch auf zwei Spuren pro Richtung über die Straße am Hauptbahnhof fahren dürfen. Die Einfädelspuren für Taxis fallen weg, auch die Taxistellplätze auf dem Vorplatz. Taxis sollen dann auf der Nord- und Südseite des Bahnhofs halten, wo Platz für Carsharing-Fahrzeuge sein soll. Derzeit parken diese und Mietwagen im Parkhaus auf der Südseite des Hauptbahnhofs. Ab 2026 will die Stadt den lange angekündigten Radweg auf der Südseite der Straße am Hauptbahnhof markieren. (Florian Leclerc)

Milliarden-Projekt: Die Deutsche Bahn will einen Fernbahntunnel am Hauptbahnhof Frankfurt bauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare