Auto überfährt rote Ampel
+
Symbolbild: In Frankfurt überfuhr ein junger Autofahrer eine rote Ampel.

Sieben Fahrzeuge involviert

Über Rot gefahren: 25-Jähriger verursacht schweren Unfall in Frankfurt

  • vonSabrina Pia Kwasniok
    schließen

Am Freitagmorgen kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Gerbermühlstraße in Frankfurt. Ein 25-jähriger Autofahrer überfuhr eine rote Ampel und sorgte für eine Massenkarambolage.

  • Auf der Gerbermühlstraße in Frankfurt kam es zu einem schweren Unfall.
  • Ein 25-jähriger Autofahrer überfuhr eine rote Ampel in Frankfurt.
  • Sieben Fahrzeuge waren in den Unfall involviert.

Frankfurt – Ein Unfall mit insgesamt sieben Fahrzeugen hat sich am Freitag (09.10.2020) gegen 7.30 Uhr in Frankfurt-Oberrad ereignet. Grund war eine rote Ampel.

Nach ersten Unfall-Ermittlungen der Polizei fuhr ein 25-jähriger Autofahrer gegen 7.30 Uhr vermutlich über eine rote Ampel an der Gerbermühlstraße Ecke Wehrstraße in Fahrtrichtung Offenbach. Dabei übersah er das Fahrzeug einer 56-jährigen Frau und stieß mit diesem zusammen. Das Auto des 25-Jährigen wurde durch den Aufprall auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dort beschädigte das Auto des mutmaßlichen Unfallverursachers fünf weitere Fahrzeuge.

Die Gerbermühlenstraße zwischen Frankfurt und Offenbach musste infolge des Unfalls zeitweise in beide Richtungen voll gesperrt werden. Vier Personen wurden durch den Unfall verletzt. Sie mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Vier PKW mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden, sie waren nicht mehr fahrbereit. Die Sperrung der Gerbermühlenstraße dauerte bis 11 Uhr an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare