+
Bei einem Unfall in Frankfurt ist ein Fahrradfahrer schwer verletzt worden. (Symbolbild)

Unfall auf Bleichstraße

SUV kollidiert nach Überholmanöver mit Radfahrer – Verletzter in kritischem Zustand 

  • schließen

In Frankfurt ist Fahrradfahrer bei einem Unfall mit einem SUV schwer verletzt worden. Die Polizei rekonstruiert das Geschehen jetzt. 

  • In Frankfurt ist ein Radfahrer bei einem Unfall schwer verletzt worden
  • Ein SUV holte den 55-Jährigen bei einem Überholmanöver vom Fahrrad
  • Die Polizei Frankfurt versucht nun, den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren

Frankfurt – Bei einem Unfall mit einem SUV ist in Frankfurt ein Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Der 55-Jährige liege im Krankenhaus, teilte die Polizei Frankfurt am Freitag (17.04.2020) mit. Er habe operiert werden müssen. Der Zustand des Mannes sei „stabil aber kritisch“, hieß es weiter. 

Unfall in Frankfurt: SUV und Fahrradfahrer kollidieren

Der schwere Unfall ereignete sich bereits am Sonntag (12.04.2020) gegen 18.55 Uhr auf der Bleichstraße in der Frankfurter Innenstadt. Die Ermittlungen zum genauen Ablauf dauerten aktuell an, berichtete die Polizei Frankfurt. Nach ersten Erkenntnissen waren SUV und Fahrrad bei einem Überholmanöver kollidiert. 

Das Unglück passierte demnach auf Höhe der Hausnummer 3, unmittelbar vor der Kreuzung mit der Konrad-Adenauer Straße, nahe des Friedberger Tors, wo die Bleichstraße in die Seilerstraße übergeht. Dort hat die Fahrbahn vier Spuren.

Unfall in Frankfurt: Land Rover überholt, Radfahrer stürzt

Der 45-Jährige Fahrer eines Land Rovers habe dort ein anderes Auto rechts überholt, berichtet die Polizei Frankfurt. Als der SUV wieder einscherte, sei es aus noch ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit dem Fahrradfahrer gekommen, der auf der zweiten Fahrspur von links fuhr. 

Der 55-Jährige stürzte auf den Asphalt. Er erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen, wegen derer er noch immer in Behandlung ist. 

Frankfurt: Immer wieder Unfälle, bei denen Radfahrer verletzt werden

Frankfurt ist für Fahrradfahrer kein sicheres Pflaster. In den vergangenen Monaten wurden bei teils schweren Unfällen wiederholt Radfahrer verletzt oder sogar getötet. So starb im Dezember 2019 beispielsweise ein 77-Jähriger aus Frankfurt, nachdem ihn ein Lastwagen erfasst und überrollt hatte. Nur kurz zuvor war eine junge Fahrradfahrerin bei einer Kollision mit einem Müllwagen gestürzt und in eine Klinik gebracht worden. Die Geschehnisse haben längst eine politische Dimension: Ein breites Bündnis fordert in Frankfurt eine bessere Fahrradinfrastruktur. 

Es geht allerdings auch umgekehrt: In Frankfurt-Nied rammte eine rücksichtslose Radfahrerin mehrere Passanten. Drei Menschen stürzten bei dem Unfall in Frankfurt eine Böschung herunter

Bei einem Unfall an einem Bahnübergang in Frankfurt starb eine Person, ein Radfahrer wurde schwer verletzt. Zuvor war die Bahnschranke offen gewesen, obwohl ein Zug kam.

(ag)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion