Ein Rentner sitzt am Steuer.
+
In Frankfurt fährt ein älterer Autofahrer einen Schüler um. Dann ergreift er die Flucht. (Symbolbild)

Polizei sucht Zeugen

Fahrerflucht in Frankfurt: „Opatyp“ fährt Schüler (15) um – und dann über seinen Fuß

  • Tim Vincent Dicke
    vonTim Vincent Dicke
    schließen

In Frankfurt erfasst ein älterer Autofahrer einen 15-Jährigen. Anstalten, dem Schüler zu helfen, machen weder er noch seine Beifahrerin.

Frankfurt – Bei einem Autounfall in Frankfurt-Seckbach ist am Freitag (19.03.2021) ein 15 Jahre alter Schüler verletzt worden. Der Fahrer des Pkw fuhr einfach davon, ohne sich um den Jungen zu kümmern. Dies teilte die Polizei mit.

Demnach befand sich der 15-Jährige gegen 11.30 Uhr auf dem Heimweg von der Schule. An der betreffenden Stelle der Zentgrafenstraße gibt es keinen Bürgersteig, aus diesem Grund lief er auf der Straße – und hörte dabei Musik über seine Kopfhörer. Unbemerkt näherte sich ihm von hinten ein grauer Kleinwagen – vermutlich ein älteres Modell – und fuhr ihn mit Schrittgeschwindigkeit an.

Unfall in Frankfurt: Fahrer erwischt 15 Jahre alten Schüler

Der Schüler stürzte bei dem Unfall zu Boden. Doch der Fahrer stoppte sein Fahrzeug nicht. Anschließend überfuhr er noch den Fuß des am Boden liegenden Jungen. „Es ist davon auszugehen, dass die Fahrzeuginsassen den Unfall mitbekamen, denn die Frau auf dem Beifahrersitz rief dem Verletzten noch etwas durch das geöffnete Seitenfenster zu“, hieß es in einer Meldung der Polizei Frankfurt.

Anstalten, dem Verletzten zu helfen, machten die Insassen nicht. Die Zentrale Ermittlungsgruppe für Verkehrsunfälle in Frankfurt (ZEUS) hat in diesem Zusammenhang die Ermittlungen übernommen.

Die Polizei hat Personeneschreibungen der Insassen veröffentlicht. Der Fahrer sah wie folgt aus:

  • „Opatyp“
  • etwa 65 Jahre alt
  • trug eine Sonnenbrille
  • trug einen Hut

Seine Befahrerin wird folgendermaßen beschrieben:

  • „Omatyp“
  • etwa 60 bis 65 Jahre alt
  • kurze graue Haare

Polizei sucht nach Unfall in Frankfurt Zeugen

Nach der Unfallflucht in Frankfurt bittet die Polizei um die Mithilfe der Bevölkerung. Zeugen und Hinweisgeber wenden sich bitte an die Beamten. Sachdienliche Hinweise nehmen das 6. Polizeirevier unter 069/755-10600 und das 18. Polizeirevier unter 069/755-11800 entgegen.

Nach einem geringfügigen Schaden, den ein 19-Jähriger an einem parkenden Auto hinterlassen hatte, kam es zu einer gefährlichen Raserei durch Frankfurt. (Tim Vincent Dicke)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion