Bei einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Rettungswagen hatten die Sanitäter einen Intensivpatienten an Bord.
+
Bei einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Rettungswagen in Frankfurt hatten die Sanitäter einen Intensivpatienten an Bord. (Symbolbild)

In Zeilsheim

Krankenwagen und Lkw krachen zusammen – Intensivpatient an Bord

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen

Auf einer Landstraße in Frankfurt-Zeilsheim kommt es zu einem Unfall mit einem Rettungswagen. Die Sanitäter haben einen Intensivpatienten an Bord.

  • In Frankfurt-Zeilsheim krachen ein Lkw und ein Krankenwagen auf einer Landstraße zusammen.
  • An Bord des Krankenwagens ist zum Zeitpunkt des Unfalls ein Intensivpatient.
  • Die Autobahnauffahrt muss gesperrt werden, deshalb kommt es auch zu einem Stau auf der Autobahn.

Frankfurt – In Frankfurt ist es am Dienstag (11.11.2020) zu einem Unfall zwischen einem Krankenwagen und einem Lkw gekommen. Das berichtet die „Hessenschau“. Demnach prallten die beiden Fahrzeuge im Berufsverkehr gegen 16.30 Uhr auf der Landstraße bei Frankfurt-Zeilsheim zusammen.

Unfall zwischen Krankenwagen und Lkw in Frankfurt: Intensivpatient an Bord

Wie genau es zu dem Unfall in Frankfurt kam, ist noch unklar. Der Krankenwagen war zu dem Zeitpunkt des Unfalls im Einsatz, die Sanitäter hatten offenbar einen Intensivpatienten an Bord. Ob es Verletzte gab und wie es dem Patienten geht, der zu dem Zeitpunkt des Unfalls in dem Krankenwagen war, ist bisher nicht bekannt. Die Polizei war für weitere Informationen bislang nicht zu erreichen.

Die Auffahrt auf die A66 in Richtung Wiesbaden sowie die Abfahrt aus Richtung Frankfurt waren für etwa eine Stunde gesperrt. Dadurch kam es auch zu einem Stau auf der Autobahn und kurzen Verzögerungen. (msb)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion