Auf einem Parkplatz am Frankfurter Stadtrand ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Junge Männer trafen sich um „fahren zu üben“.
+
Auf einem Parkplatz am Frankfurter Stadtrand ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Junge Männer trafen sich um „fahren zu üben“.

Unfall in Frankfurt

Junge Männer wollen „fahren üben“: 18-Jähriger streckt Kopf aus Auto – Baum verletzt ihn schwer

  • Tim Vincent Dicke
    vonTim Vincent Dicke
    schließen

Schwerer Unfall in Frankfurt: Bei einer nächtlichen Fahrt am Stadtrand streckt ein 18-Jähriger den Kopf aus dem Auto. Dann kommt ein Baum: Der junge Mann liegt schwer verletzt im Krankenhaus.

  • Ein 18-Jähriger wird bei einem Unfall am Stadtrand von Frankfurt schwer verletzt.
  • Nach eigener Aussage trafen sich zuvor mehrere junge Männer, um „fahren zu üben“
  • Die Entscheidung des 18-Jährigen, den Kopf aus dem Auto zu strecken, wird ihm zum Verhängins.

Frankfurt – Am Sonntag (19.07.2020) ist es in Frankfurt zu einem bizarren, aber schweren, Unfall gekommen. Ein 18-Jähriger streckte seinen Kopf aus dem Auto und wurde beim Zusammenprall mit einem Baum schwer verletzt. Dies teilte die Polizei mit.

Schwerer Unfall in Frankfurt: Junge Männer wollen Auto „fahren üben“

Demnach trafen sich in der Nacht auf Sonntag mehrere junge Männer auf einem Parkplatz in der Elisabeth-Kuhn-Straße. Nach eigener Aussage um auf dem Parkplatz am Stadtrand „fahren zu üben“, zitiert sie die Polizei Frankfurt.

Vor dem Unfall: Ein 19-Jähriger aus Frankfurt steuerte gegen 2.10 Uhr in der Nacht das Auto, einen VW Fox. „Dazu nutzte er nicht ausschließlich den asphaltierten Bereich, sondern fuhr auch durch die Parkreihen begrenzenden Baumreihen“, hieß es von den Beamten in einer Meldung.

18-Jähriger bei Unfall schwer verletzt: Er streckt den Kopf aus dem Auto, dann kommt ein Baum

Während der Fahrt kam ein 18-jähriger Beifahrer auf die Idee, seinen Kopf aus dem Fenster zu strecken: Eine Entscheidung mit gravierenden Folgen. Plötzlich streifte der Fahrer aus Frankfurt einen der Bäume auf dem Parkplatz. Der 18-jährige Beifahrer streckte währenddessen immer noch seinen Kopf nach draußen und prallte damit gegen den Baum.

Die Polizei Frankfurt teilte zum Unfall mit: „Der junge Mann erlitt dabei schwere Verletzungen und musste umgehend in ein Krankenhaus verbracht werden.“ In der Klinik wird der 18-Jährige seitdem stationär behandelt.

Die Polizei schätzt den Schaden am Auto, der durch den Unfall in Frankfurt entstanden ist, auf rund 5000 Euro. Auch der Baum wurde bei dem Zusammenstoß beschädigt.

Bizarrer Unfall am Stadtrand: Immer wieder kracht es in Frankfurt

Innerhalb des Stadtgebietes kracht es oft im Straßenverkehr. So sind bei einem schweren Unfall in Frankfurt erst kürzlich zwei Autos zusammengestoßen. Eins davon schleuderte in ein weiteres Fahrzeug, dessen Fahrerin wurde eingeklemmt und schwer verletzt. Bei einem weiteren Unfall in Frankfurt wurde ein Taxi beschädigt - die Polizei musste eingreifen.

Bei einem anderen Unfall in Frankfurt musste die Feuerwehr die Fahrer der beiden Fahrzeuge aus ihren Autos befreien. Die betroffene Straße musste für Stunden gesperrt werden, zur Unfallaufnahme war auch ein Hubschrauber der Polizei im Einsatz. (tvd)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion