1. Startseite
  2. Frankfurt

Junge Frau von zwei Autos erfasst – sie stirbt nach wochenlangem Kampf im Krankenhaus

Erstellt:

Von: Vincent Büssow

Kommentare

Nach einem schweren Unfall ist eine Frau in Frankfurt an ihren Verletzungen gestorben. (Symbolfoto)
Nach einem schweren Unfall ist eine Frau in Frankfurt an ihren Verletzungen gestorben. (Symbolfoto) © Monika Skolimowska/dpa

In Frankfurt fährt ein Auto gegen eine Fußgängerin. Ein weiteres Fahrzeug überrollt die 21-Jährige. Im Krankenhaus erliegt die Frau ihren Verletzungen.

Update vom Dienstag, 22.03.2022, 15.19 Uhr: Eine von einem Auto überfahrene Fußgängerin ist rund zwei Wochen nach ihrem Unfall in Frankfurt gestorben. Die Ermittlungen zu dem Unfall von Anfang März dauerten an, teilte die Polizei am Dienstag (22.03.2022) mit.

Die 21-Jährige war beim Überqueren einer Straße von einem Autofahrer angefahren worden. Sie prallte hinter dem Wagen auf die Straße und wurde von einem nachfolgenden Fahrzeug überrollt. Schwer verletzt wurde sie in eine Klinik gebracht und operiert, am Montag (21.03.2022) starb sie. 

Brutaler Unfall in Frankfurt: Junge Frau von zwei Autos erfasst

Erstmeldung vom Sonntag, 06.03.2022, 14.03 Uhr: Eine 21-jährige Frau ist bei einem Unfall von mehreren Autos schwer verletzt worden. Die Fußgängerin war in der Nacht zum Samstag (05.03.2022) im Frankfurter Stadtteil Kalbach-Riedberg unterwegs, als sich der Vorfall gegen 01.15 Uhr ereignete. Wie die Polizei in Frankfurt* mitteilte, wurde die Frau zunächst von einem Fahrzeug erfasst und dann von einem zweiten Auto überfahren.

Die 21-Jährige kam aus Richtung des Wissenschaftsgartens, als sie die Marie-Curie-Straße überquerte. Laut Angaben der Polizei nutzte sie die dortige Ampel dabei nicht. Auf Nachfrage sagte ein Sprecher der Polizei, dass diese Erkenntnis auf Zeugenaussagen beruhe. Der herannahende Wagen eines 61-jährigen Autofahrers stieß daraufhin mit der Frau zusammen, wobei diese laut Polizei „auf das Fahrzeug geladen“ wurde und dann dahinter auf die Straße prallte. Vermutlich hatte der Mann die Fußgängerin wegen der Dunkelheit übersehen.

Schwerer Unfall in Frankfurt: Polizei führt Drogentest durch

Ein zweiter Autofahrer, der direkt hinter dem 61-Jährigen fuhr, reagierte nicht mehr rechtzeitig auf den Unfall. Der Wagen des 31-Jährigen überfuhr die Beine der Frau daraufhin. Einem dritten Autofahrer gelang es, rechtzeitig zu bremsen und eine weitere Kollision mit der Schwerverletzten zu verhindern. Diese wurde in ein Krankenhaus in Frankfurt gebracht und notoperiert.

Die Polizei machte nach dem Unfall einen Drogentest bei dem 61-jährigen Fahrer des ersten Autos. Dieser reagierte positiv auf THC, weshalb die Beamten eine Blutentnahme bei dem Mann durchführten und ihm den Führerschein abnahmen. Außerdem wurden beide Unfallwagen sichergestellt. Ein Sachverständiger begutachtete die Unfallstelle auf der Marie-Curie-Straße, die in der Nacht zwischenzeitlich gesperrt blieb.

Erst vor Kurzem kam es zu einem schweren Unfall auf der A66 bei Frankfurt, als eine 19-Jährige von der Fahrbahn abkam. Ein anderer Autofahrer sah sie zu spät. (vbu) *fnp.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion