Ein Streifenwagen der Polizei im Einsatz bei einem Unfall. (Symbolbildsammlung)
+
Ein Streifenwagen der Polizei im Einsatz bei einem Unfall. (Symbolbild)

Verkehrsunfall

Unfall in Frankfurt: Mehrere Verletzte – Polizeistreife kracht in Auto

  • vonSebastian Richter
    schließen

Ein Zivilfahrzeug der Polizei rast in Frankfurt zu einem Einsatz. Dabei kracht es mit einem anderen Auto zusammen – und prallt anschließend in mehrere geparkte Autos.

Frankfurt – In Frankfurt ist es am gestrigen Samstag (17.04.2021) zu einem schweren Unfall gekommen. Ein ziviles Polizeifahrzeug kollidierte im Stadtteil Rödelheim mit einem anderen Pkw. Dann krachte das Fahrzeug in eine Reihe Autos, die am Straßenrand parkten. Drei Polizeibeamte wurden verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Unfall in Frankfurt: Polizeiauto kracht in Rödelheim in mehrere andere Fahrzeuge

Das zivile Polizeiauto befand sich auf Alarmfahrt. Der Audi hatte die Sondersignale eingeschaltet und die Frankfurter Beamten fuhren die Lorscher Straße entlang zu einem Einsatz. An der Ecke zur Alexanderstraße wollten die Polizisten einen VW-Caddy überholen. Doch der Fahrer des VWs begann in diesem Augenblick ein Abbiegemanöver nach links in die Alexanderstraße – und das Zivilfahrzeug der Polizei krachte hinein. Der Aufprall war so heftig, dass der Caddy in eine Reihe von geparkten Autos gedrückt wurde und diese ebenfalls beschädigte.

Die drei Polizisten verletzten sich bei dem Zusammenstoß und mussten in ein Krankenhaus in Frankfurt gebracht werden. Der 62-jährige Fahrer des VWs blieb unverletzt. Das Auto der Polizei, der Caddy und zwei der geparkten Autos wurden so schwer demoliert, dass sie als Totalschaden gelten. Drei weitere Pkw wurden bei dem Unfall beschädigt. Die genaue Höhe des Sachschadens muss noch ermittelt werden, wie die Polizei Frankfurt mitteilte.

Frankfurt: Mehrere Verletzte bei Unfall

Die Polizisten wurden als Verstärkung zu einem Einsatz in der Reifenberger Straße gerufen. Dort wurde ein Passant auf eine am Boden liegende, regungslose Person aufmerksam und informierte die Polizei. Die Beamten vor Ort trafen auf einen 18-Jährigen und wollten ihn kontrollieren. Darauf hatte der allerdings anscheinend keine Lust: Der Jugendliche schlug und trat um sich. Mit mehreren Beamten gelang schließlich die Festnahme.

Bei einem anderen Unfall in Frankfurt Ende März wurden zwei Senioren so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus mussten. Die Unfallursache ist ein Rätsel. (Sebastian Richter)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion