+
Auf dem Weg zu einem Corona-Einsatz in Griesheim ist ein Auto der Polizei Frankfurt mit einem SUV kollidiert. 

Westend

Unfall in Frankfurt: Polizeiauto kollidiert bei Corona-Einsatz mit SUV 

  • schließen

Unglück in Frankfurt: Als ein Polizeiauto mit Blaulicht auf eine Kreuzung fährt, kracht es. Mehrere Menschen werden bei dem Unfall verletzt. 

  • In Frankfurt ist es zu einem spektakulären Unfall gekommen 
  • Ein Polizeiwagen fuhr mit Blaulicht auf eine Kreuzung und stieß mit einem SUV zusammen
  • Mehrere Menschen wurden verletzt, darunter drei Polizeibeamte

Frankfurt – Unfall in Frankfurt: Ein Mannschaftswagen der Polizei ist am Sonntagabend (12.4.2020) im Westend mit einem SUV kollidiert. Insgesamt fünf Menschen wurden verletzt, darunter drei Polizisten, für die ihr Dienst ein jähes Ende fand: Sie waren nach Frankfurt-Griesheim unterwegs gewesen, wo es wegen eines Verstoßes gegen das Kontaktverbot in der Corona-Krise zu Ausschreitungen gekommen war

Unfall in Frankfurt: Polizeiauto kippt nach Zusammenstoß um

Der Unfall ereignete sich gegen 21.50 Uhr an der Kreuzung Reuterweg und Grüneburgweg. Mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn eilten die Beamten in einem Sprinter der Polizei Frankfurt – einem sogenannten Funkstreifenwagen –, in Richtung Griesheim, um die Kollegen dort zu unterstützen. Als das Polizeiauto bei Rot über die Ampel fuhr, krachte es, wie die Polizei später berichtete. 

Mitten auf der Kreuzung stießen der Polizeiwagen und ein Porsche Macan zusammen. Der Polizeiwagen kippte auf die Seite und rutschte einige Meter die Straße entlang in zwei weitere Autos. Die drei Polizisten aus Frankfurt, die in dem Sprinter saßen, erlitten leichte Verletzungen. Das Krankenhaus haben sie inzwischen wieder verlassen können. 

Frankfurt: Unfall an Kreuzung – Blaulicht übersehen

Die 73 Jahre alte Fahrerin des SUV wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Sie war nach Angaben der Polizei Frankfurt zwar bei Grün gefahren, hatte aber offenbar die Sondersignale der Einsatzkräfte nicht bemerkt. 

In den beiden Fahrzeugen, die vom umgekippten Polizeiwagen gerammt worden waren, gab es einen leicht verletzten 23-Jährigen aus Frankfurt, weitere Fahrzeuginsassen kamen mit einem Schrecken davon. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Ermittler auf rund 85 000 Euro. 

Am Osterwochenende kam es in Frankfurt zu weiteren Situationen, wo Beamte in Gefahr gerieten. In Griesheim und Gallus kam es zu Übergriffen auf Beamte

Für große Aufregung sorgte auch ein Unfall im Frankfurter Stadtteil Fechenheim, wo am Samstag (11.04.2020) ein Auto in eine Bäckerei raste

(ag)

Die Frankfurter Schriftstellerin Nina Maria Marewski hat eine Corona-Erkrankung überstanden. Die Frankfurterin bekennt: „Ich hatte das Virus unterschätzt.“ 

Bei einem Unfall an einem Bahnübergang in Frankfurt ist eine Person tödlich verletzt worden. Die Bahnschranke war offen gewesen, obwohl ein Zug kam.

In Frankfurt überfährt ein Mercedes SUV eine rote Ampel. Bei dem schweren Unfall, der daraufhin im Frankfurter Gallus passiert, wird ein Fußgänger schwer verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion