Ein Streifenwagen der Polizei im Einsatz bei einem Unfall. (Symbolbildsammlung)
+
Ein Streifenwagen der Polizei im Einsatz bei einem Unfall. (Symbolbild)

Sindlingen

Schwerer Unfall: Audi wird „in die Höhe katapultiert“ und überschlägt sich mehrfach – Vier Verletzte

  • Svenja Wallocha
    vonSvenja Wallocha
    schließen

In Frankfurt kommt es zu einem folgenschweren Unfall. Ein Audi kommt von der Straße ab und überschlägt sich mehrfach. Alle Insassen werden verletzt.

Frankfurt – Im Frankfurter Stadtteil Sindlingen ist es zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Audi überschlug sich mehrfach. Das Auto war zum Zeitpunkt des Unfalls fast voll besetzt. Der 18-jährige Fahrer und auch seine drei Mitfahrer wurden verletzt.

Passiert ist der Vorfall bereits am Samstag (13.03.2021). Wie die Polizei Frankfurt berichtet, war der 18-jährige Audi-Fahrer gerade unterwegs in Richtung Kriftel, als gegen 17.30 Uhr in der Okriftler Straße in Sindlingen der schwere Unfall passierte.

Frankfurt: Schwerer Unfall in Sindlingen – Auto wird „in die Höhe katapultiert“

Die genauen Hintergründe sind noch nicht ganz klar. Fest steht jedoch, dass der 18-jährige Fahrer des Audi die Kontrolle über den Wagen verlor und von der Fahrbahn abkam. Durch eine Erdaufschüttung wurde das Auto laut Polizei dann „in die Höhe katapultiert“. Der Audi überschlug sich mehrfach und kam schließlich auf dem Gelände eines Kleingartens zum Stehen.

Nicht nur der Fahrer, sondern auch seine drei Mitfahrer wurden bei dem Unfall in Frankfurt-Sindlingen verletzt. Der 18-jährige Fahrzeuglenker, ein 20-Jähriger und eine 19-jährige Mitfahrerin kamen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus, der vierte Fahrzeuginsasse, ein 18-Jähriger, wurde leicht verletzt. An dem Auto entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Bei einem anderen Unfall in Frankfurt war eine 36-jährige Radfahrerin mit ihren Kindern in Frankfurt unterwegs, als ein Auto in den Fahrradanhänger krachte. Zwei der drei Fahrzeuginsassen begingen Unfallflucht. (svw)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion