1. Startseite
  2. Frankfurt

Unfall an Weihnachten: Radfahrer nach Kollision mit Auto schwer verletzt

Erstellt:

Von: Tim Vincent Dicke

Kommentare

Ein Radfahrer fährt auf einem Fahrradstreifen.
In Frankfurt ist ein Radfahrer bei einem Unfall schwer verletzt worden. (Symbolbild) © Uli Deck/dpa

Schwerer Unfall an Weihnachten: Der 80-jährige Fahrer eines Autos erfasst in Frankfurt einen Radfahrer – dieser wird schwer verletzt.

Frankfurt – An Heiligabend ist es in Frankfurt zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Mann trug bei dem Crash am Freitag (24.12.2021) heftige Verletzungen davon. Dies teilte die Polizei mit.

Demnach befuhr ein 80 Jahre alter Mann gegen 12.45 Uhr zunächst die Friedberger Landstraße in Richtung Innenstadt. An der Kreuzung zur Glauburgstraße wollte er nach rechts abbiegen – nach Angaben der Polizei Frankfurt kam es dann zum Unfall.

Schwerer Unfall an Weihnachten: Mann in Frankfurt schwer verletzt

Beim Abbiegen kollidierte er mit einem 56-jährigen Fahrradfahrer, der auf dem Radweg der Friedberger Landstraße in Frankfurt ebenfalls in stadteinwärtiger Richtung unterwegs war und mit seinem Rad die Glauburgstraße überqueren wollte.

Der 56-Jährige krachte bei dem Zusammenstoß auf den Boden und wurde schwer verletzt. Er musste in ein Krankenhaus verbracht werden, wo er stationär aufgenommen wurde, hieß es von der Polizei Frankfurt. Nähere Informationen zur Unfallursache und zum Zustand des Radfahrers lagen zunächst nicht vor.

In Frankfurt kracht es nicht nur an Weihnachten – immer wieder Unfälle

In der Mainmetropole kracht es immer wieder auf den Straßen. Erst kürzlich hatte ein Autofahrer bei einem Unfall in Frankfurt offenbar wegen erhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Auto verloren. Er krachte in eine Ampel. Zuvor war es auf der A5 bei Frankfurt zu einem Unfall gekommen. Einige Menschen wurden verletzt und kamen in Krankenhäuser. (tvd)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion