+
Versuchte Tötung an Konstablerwache in Frankfurt: Zwei Brüder  attackieren einen Mann mit einem Messer.

Passanten rufen Hilfe

Versuchte Tötung an Konstablerwache: Brüder (16 und 18) dem Haftrichter vorgeführt

Zwei Brüder (16 und 18) haben einen Mann mit einem Messer attackiert. Die Polizei konnte sie kurz nach der Tat festnehmen. Jetzt wurden sie dem Haftrichter vorgeführt.

Update, 21. Mai, 13.29 Uhr: Nach einem Messerangriff auf einen 27-Jährigen in der Frankfurter Innenstadt sind die zwei mutmaßlichen Täter dem Haftrichter vorgeführt worden. Dies bestätigte eine Sprecherin der Polizei. Zunächst war das Ergebnis der Vorführung noch unklar. Die 16 und 18 Jahre alten Brüder sollen einen 27 Jahre alten Mann in der Nacht zu Sonntag mit mehreren Messerstichen in den Oberkörper schwer verletzt haben.

Der Streit zwischen den drei Männern war gegen 3.15 Uhr morgens entbrannt. Wie die Sprecherin sagte, geht die Polizei ersten Erkenntnissen zufolge davon aus, dass sich die mutmaßlichen Täter und das Opfer vorher nicht gekannt haben. Es gebe "kein wirkliches Tatmotiv", im Streit hätten sich die Männer aufgestachelt. Die Brüder waren in der Nacht kurz nach der Tat geflohen, als sich Passanten einmischten. Wenig später konnte die Polizei sie jedoch festnehmen.

Versuchte Tötung an Konstablerwache: Brüder (16 und 18) stechen auf Mann ein

Erstmeldung, 19. Mai, 10.38 Uhr: Frankfurt – Am Sonntag um 3.15 Uhr ist es an der Konstablerwache in Frankfurt im Bereich eines Elektronikfachmarktes zu einer Auseinandersetzung zwischen drei Personen gekommen. Das 27-jährige Opfer wurde schwer verletzt, berichtet die Polizei.  

Aus bislang unbekannten Gründen gerieten zwei Brüder im Alter von 16 und 18 Jahren mit einem 27-Jährigen in Streit. In dessen Verlauf kam es zu Handgreiflichkeiten bis dem 27-Jährigen schließlich erhebliche Stichverletzungen zugefügt wurden.

Messerattacke an Konstablerwache: Passanten greifen ein

Passanten eilten zur Hilfe und riefen die Polizei. Jetzt ergriffen die beiden Täter die Flucht, konnten aber zügig durch Streifen des 1. Polizeireviers festgenommen werden. Sogar das mutmaßliche Tatmittel, ein Messer, konnte dabei sichergestellt werden.

Der 27-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, die beiden Täter wurden in die Haftzellen des Polizeipräsidiums gebracht. Sie werden wegen Verdacht des versuchten Tötungsdeliktes morgen dem Haftrichter vorgeführt.

Versuchte Tötung in Frankfurt: Polizei sucht Zeugen

Die Kriminalpolizei sucht weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen geben können.

Die Ermittler gehen auch davon aus, dass Taxifahrer, die ihren Warteplatz in unmittelbarer Nähe auf der Kurt-Schumacher-Straße haben, Zeugen des Vorfalls geworden sind. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 069 -755 51199 entgegen. 

dpa/chw

Lesen Sie auch:

Jugendlicher attackiert Busfahrer brutal - Stadt reagiert sofort: Ein Busfahrer wird in Rodgau von einem Fahrgast mit dem Messer schwer verletzt. Die Polizei ermittelt, auch die Stadtwerke reagieren auf die Gewalttat.

Frau in Porsche erschossen: Pikante Details deuten auf Motiv hin

Gewalttat in Offenbach: Eine Frau wird in einem Porsche erschossen. Die TV-Sendung Aktenzeichen XY berichtet zum Fall. Pikante Details deuten zudem auf das Motiv hin.

Bluttat in Offenbach: Mann bringt 19-Jährigen um - Wie zurechnungsfähig ist der Verdächtige?

Bluttat in Offenbach: Ein Mann soll im Streit einen 19-Jährigen umgebracht haben. Doch wie zurechnungsfähig ist er?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion