1. Startseite
  2. Frankfurt

Brutale Attacke in Frankfurt: Mann lauert Frau auf und verletzt sie mit Messer schwer

Erstellt:

Von: Tim Vincent Dicke

Kommentare

Ein Absperrband wird vor einem Polizeiwagen ausgerollt.
In Frankfurt hat ein Mann eine Frau brutal mit dem Messer attackiert. (Symbolbild) © David Inderlied/dpa

In Frankfurt wird eine Frau Opfer einer versuchten Tötung. Ein Unbekannter sticht plötzlich auf die 43-Jährige ein – sie wird schwer verletzt.

Frankfurt – Bei einer brutalen Bluttat in Frankfurt ist in der Nacht auf Sonntag (20.02.2022) eine Frau schwer verletzt worden. Offenbar aus dem Nichts wurde eine 43-jährige Frankfurterin nach Angaben der Polizei von einem Mann angegriffen.

Demnach war die Frau gegen 0.30 Uhr auf dem Nachhauseweg. „Schon vor ihrem Haus in der Kölner Straße fiel ihr ein Mann auf, der dort herumlungerte“, hieß es von der Polizei Frankfurt in einer Meldung zu dem Vorfall. Beim Betreten des Treppenhauses sei der Unbekannte ihr dann gefolgt.

Versuchte Tötung in Frankfurt: Mann sticht mit Messer auf Frau ein

In ihrer Wohnung wollte sich die 43-Jährige in Sicherheit bringen, doch das gelang ihr nicht mehr. Der Täter soll in die Wohnung gestoßen sein und auf die Frau mit einem Messer eingestochen haben. Trotz schwerer Verletzungen konnte die Frau aus der Wohnung in Frankfurt flüchten, so die Polizei.

In der Speyerer Straße wurde ein Zeuge auf die Frau aufmerksam und alarmierte den Notruf. Die schwer verletzte Frau wurde laut Polizei Frankfurt umgehend in ein Krankenhaus verbracht, wo sie stationär aufgenommen wurde.

Tatverdächtiger der versuchten Tötung in Frankfurt 26 Jahre alt

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich laut dem Polizeipräsidium Frankfurt um einen 26 Jahre alten Mann – nähere Angaben lagen vorerst nicht vor. Er wurde von Beamten noch in der Wohnung festgenommen. Bislang äußerte er sich noch nicht zu einem möglichen Tatmotiv, hieß es. Die Hintergründe zu der versuchten Tötung sind noch völlig ungeklärt. Die Ermittlungen werden fortgesetzt.

Ende letzten Jahres hatten Killer in Frankfurt einen Dealer erschossen. Wenig später wurden diese in Osnabrück von der Polizei dingfest gemacht. (tvd)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion