+
Ab dem 26. August fallen zahlreiche Straßenbahnen aus.

Ersatzverkehr eingerichtet

Zahlreiche Straßenbahnen fallen eine Woche lang aus 

Zahlreiche Straßenbahnlinien fallen ab dem 26. August in Frankfurt aus. Es wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. 

Frankfurt – Wegen Gleisbauarbeiten in der Paul-Ehrlich-Straße fahren die Straßenbahnlinien 12, 15, 19, 20 und 21 von Montag, 26. August, etwa 2 Uhr, bis Sonntag, 1. September, etwa 3 Uhr, südlich des Mains in Frankfurt nicht oder nur auf Teilstrecken. Auf zwei Routen wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet. 

Linien 12 und 15 werden verknüpft

Nach den derzeit stattfindenden Arbeiten in Niederrad wird die Straßenbahnlinie 12 ab Freitag, 23. August, zunächst wieder regulär verkehren. Ab Montag, 26. August, werden jedoch keine Fahrten zwischen Stresemannallee/Gartenstraße und Universitätsklinikum stattfinden. Zwei SEV-Linien überbrücken den unterbrochenen Streckenabschnitt.

Die Linie 15 verkehrt im genannten Zeitraum nicht zwischen Stresemannallee/Gartenstraße und Haardtwaldplatz und wird hier durch die SEV-Linie 1 ersetzt.

Von Fechenheim kommend fahren die Bahnen der Linie 12 wie gewohnt bis Stresemannallee/Gartenstraße, von wo sie dann als Linie 15 zum Südbahnhof oder zur Stadtgrenze Offenbach fahren. Linien 19 und 20 entfallen. 

Lesen Sie auch: Aktuelle Verkehrsmeldungen in unserem ÖPNV-Ticker

Die Linie 21 fährt nicht bis zum Stadion, sondern ab Stresemannallee/Gartenstraße über die Stresemannallee bis Louisa Bahnhof. Bis zur Station Oberforsthaus verkehrt die SEV-Linie 2. Einrichtung eines Schienenersatzverkehrs mit Bussen SEV 1: Die SEV-Linie 1 fährt von Stresemannallee/Gartenstraße über Universitätsklinikum und Niederräder Landstraße bis zum Haardtwaldplatz.

SEV 2: Die SEV-Linie 2 verkehrt täglich von 6 bis 22 Uhr zwischen Stresemannallee/Gartenstraße, Universitätsklinikum, Triftstraße und Oberforsthaus.

Nicht alle SEV-Haltestellen befinden sich in unmittelbarer Nähe der Straßenbahnhaltestellen. Vor Ort ist eine Wegeleitung angebracht.

S-Bahnen und Busse als Alternative

traffiQ und VGF empfehlen ihren Fahrgästen, auch die alternativen Fahrtmöglichkeiten im dichten Frankfurter Nahverkehrsnetz zu nutzen. Zwischen Hauptbahnhof und Niederrad Bahnhof und Hauptbahnhof bieten sich die S-Bahn-Linien S7, S8 und S9 an. Am Südbahnhof starten die Bus-Linien 61 und 78, die zur Niederräder Landstraße und weiter über Oberforsthaus zum Flughafen (Linie 61) oder über die Bürostadt Niederrad nach Schwanheim (Linie 78) fahren. 

Fußballfans aufgepasst

Wegen der Arbeiten fahren amDonnerstag, 29. August, keine Straßenbahnen zum Stadion. Fahrgäste, die zum Europa League Qualifikationsspiel in der Commerzbank Arena möchten, werden gebeten, die S-Bahn-Linien S7, S8 und S9 zu nutzen. Besonders zu empfehlen sind die S-Bahnen, die zusätzlich von den Gleisen 20 bis 23 in der Haupthalle abfahren. Zudem halten ausgewählte Fahrten der Regionalzuglinie RE70 zusätzlich am Stadion.  (marv)

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: 

Museumsuferfest - Das farbenfrohe Programm 2019

Am kommenden Freitag beginnt das dreitägige Museumsuferfest. Zu dem Spektakel mit seinen über 500 Veranstaltungen werden rund 1,5 Millionen Menschen erwartet. Genauso farbenfroh ist das Programm.

Wie sollen Frankfurts Fahrradstraßen aussehen? Die FDP hat eine Idee

Der Vorstand der Frankfurter FDP hat sich mit Aktiven des Radentscheids getroffen. Einigkeit besteht vor allem in einem Punkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare