1. Startseite
  2. Frankfurt

Hundebesitzer aufgepasst! Giftköder im Stadtwald Frankfurt gefunden

Erstellt:

Von: Luisa Ebbrecht

Kommentare

Die Stadt warnt vor Giftködern im Stadtwald in Frankfurt: Es besteht Gefahr für Tiere.
Die Stadt warnt vor Giftködern im Stadtwald in Frankfurt: Es besteht Gefahr für Tiere. © Swen Pförtner/dpa

Im Stadtwald in Frankfurt haben Unbekannte Giftköder ausgelegt. Ein erster Hund ist schon gestorben.

Frankfurt – Ein Hundehasser treibt offenbar sein Unwesen im Stadtwald in Frankfurt. Mehrere mit Gift versetzte Köder wurden bereits den Behörden gemeldet. Ein Hund habe einen solchen Köder gefressen und sei daran gestorben, teilte die Stadt am Dienstag (09.11.2021) mit.

Ein weiterer Hund habe gerettet werden können, heißt es weiter. Im Forstrevier Oberrad im Bereich der Stoltzeschneise und am Waldspielpark Tannenwald seien deshalb nun Warnschilder angebracht worden. Schon im Jahr 2016 wurden im Stadtwald Frankfurt Giftköder gefunden.

Warnung vor Giftködern im Stadtwald in Frankfurt: Gefahr für Tiere

Die Stadt Frankfurt rät Hundebesitzern, ihre Tiere an der Leine zu lassen. Bei dem Verdacht, der eigene Hund könnte einen Giftköder gefressen haben, zum Beispiel bei auffälligem Speichelfluss, sollte unbedingt umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden.

Verdächtige Gegenstände oder auch verdächtige Personen sollten der Polizei Frankfurt oder unter Telefon 069/212-33186 der Abteilung StadtForst gemeldet werden. Weitere Informationen bei der Abteilung StadtForst im Grünflächenamt gibt es unter Telefon 069/212-33186. (Luisa Ebbrecht)

Auch interessant

Kommentare