1. Startseite
  2. Frankfurt

Werbetafeln der Feuerwehr in ganz Frankfurt - was es damit auf sich hat

Erstellt:

Von: Clara Veiga Pinto

Kommentare

In ganz Frankfurt findet man ab jetzt Botschaften auf Infotafeln von der Feuerwehr. Was sie zu bedeuten haben und wo sie zu finden sind.

Frankfurt – Wer in Frankfurt häufig U- oder S-Bahn fährt, dem ist in den vergangenen Tagen sicherlich schon etwas an den Info-Screens hinter den Gleisen aufgefallen. Dort werden nun nämlich zwischen Nachrichten und Spots von Werbungtreibenden auch Inhalte der Feuerwehr Frankfurt zu sehen sein.

Doch was hat es mit den Botschaften auf sich? In erster Linie geht es um sogenannte Risikokommunikation: Also Hinweise, wie jeder Gefahren vermeiden kann. Als kommunal zuständige Katastrophenschutzbehörde informiert die Feuerwehr dabei auch über aktuelle und jahreszeitabhängige Themen.

Risikokommunikation: Feuerwehr Frankfurt setzt auf Botschaften auf Info-Screens

Ein Beispiel: Auf den Infotafeln wird darauf hingewiesen, dass überlastete Mehrfachsteckdosen oder elektrische Heizöfchen schnell einen Brand auslösen können.

Infotafeln Feuerwehr
Auf den Info-Screens in Frankfurt werden ab jetzt auch Informationen der Frankfurter Feuerwehr ausgespielt. © Salome Roessler, Feuerwehr Frankfurt

Rund 300 dieser Stadtinformationsanlagen des Medienhauses Ströer gibt es laut Angaben der Stadt in Frankfurt. An wichtigen Knotenpunkten im Öffentlichen Nahverkehr, im Hauptbahnhof Frankfurt und in den großen Einkaufszentren.

Warnungen für die Bevölkerung: Feuerwehr informiert in der Stadt

Die Nutzung der Flächen für die öffentliche Risikokommunikation haben Ströer und die Abteilungen Kommunikation und Bevölkerungsschutz der Feuerwehr gemeinsam entwickelt. Die Feuerwehr nutzt die Screens bereits als einen Ausspielweg für ihre Warnmeldungen. Ströer ist als Warnmultiplikator seit 2018 offizieller Partner des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK).

Die Sicherheitsdezernentin der Stadt, Annette Rinn, ist überzeugt von dem bundesweiten Pilotprojekt: „In der Risikokommunikation zu Themen wie Notfallvorsorge oder Rettungsgasse in der Stadt ist es wichtig, dass wir alle erreichen.“

Informationen an der U-Bahn-Haltestelle: Inhalte der Feuerwehr werden ausgespielt

Für jedes Risikothema der Feuerwehr Frankfurt, das auf den Screens läuft, stehen weiterführende Informationen auf der Webseite des Amtes, teil die Feuerwehr mit. Die Spots richten sich nach Jahreszeit oder Lage.

Ein überdimensionales Kinderkunstwerk ziert jetzt eine Stromversorgungsanlage am Hauptbahnhof Frankfurt. Das hat es damit auf sich. (Clara Pinto)

Auch interessant

Kommentare