1. Startseite
  2. Frankfurt

Mann will gestohlenes Handy verkaufen – und erlebt böse Überraschung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jan Trieselmann

Kommentare

Kontrolltag am Hauptbahnhof Frankfurt
Am Hauptbahnhof Frankfurt will ein wohnsitzloser Mann einem anderen Mann ein Handy verkaufen. Doch dessen Reaktion fällt anders aus, als es sich der 21-jährige Wohnsitzlose erhofft haben dürfte. (Symbolbild) © Arne Dedert/dpa

Ein 21-jähriger wohnsitzloser Mann bietet am Hauptbahnhof Frankfurt einem vermeintlich Reisenden ein Handy an. Doch der gibt sich als Polizist zu erkennen.

Frankfurt am Main – Ein wohnsitzloser Mann hat am Mittwoch (16.02.2022) am Hauptbahnhof Frankfurt versucht, einem vermeintlich Reisenden ein Handy zu verkaufen. Doch das Geschäft platzte, stattdessen überraschte ihn sein erhoffter Kunde und es kam zu einem Handgemenge.

Was war passiert? Laut Mitteilung der Polizei bot ein 21-jähriger Wohnsitzloser im S-Bahnbereich des Hauptbahnhof Frankfurt einem Mann ein hochwertiges Handy zum Kauf an. Scheinbar hatte er vermutet, dass sein Käufer auf der Durchreise sei.

Wohnsitzloser will in Frankfurt Handy verkaufen – doch der Reisende ist Polizist

Was der 21-Jährige allerdings nicht erwartet hatte: Bei dem Käufer am Hauptbahnhof Frankfurt handelte es sich laut Polizei um einen Bundespolizisten. Der habe sofort vermutet, dass das angebotene Handy gestohlen sein könnte.

Daraufhin gab sich der Polizist dem jungen Mann zu erkennen, der ihn daraufhin allerdings wegstieß und zu flüchten versuchte. Der Polizei zufolge kam es zu einem kurzen Handgemenge zwischen den beiden, bevor der Polizist den Wohnsitzlosen mithilfe eines zusätzlichen Beamten aber fesselte und vom Hauptbahnhof Frankfurt zur Wache mitnahm.

Hauptbahnhof Frankfurt: Wohnsitzloser will Polizist gestohlenes Handy verkaufen

Dort bestätigte sich der Verdacht laut Polizei: Das hochwertige Handy wurde am 15. Januar 2022 bei einem Raub im Frankfurter Stadtgebiet gestohlen. Die Polizei ermittelt nun gegen den 21-jährigen Wohnsitzlosen wegen Widerstand gegen die Polizei und Hehlerei.

Am Hauptbahnhof Frankfurt gibt es immer wieder Polizei-Einsätze: Erst vor wenigen Tagen kam es am Hauptbahnhof Frankfurt zu einem brutalen Überfall, im Januar eskalierte ein Streit am Hauptbahnhof Frankfurt. (Jan Trieselmann)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion