Feuer in der Gutleutstraße in Frankfurt: Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz.
+
Feuer in der Gutleutstraße in Frankfurt: Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Blaulicht

Frankfurt: Wohnungsbrand im Bahnhofsviertel – mindestens zwei Verletzte

  • Erik Scharf
    VonErik Scharf
    schließen

In Frankfurt hält ein Wohnungsbrand mitten im Bahnhofsviertel die Feuerwehr in Atem. Es kommt zu örtlichen Behinderungen. Es gibt Verletzte.

Frankfurt – Schock in den Morgenstunden: Die Feuerwehr Frankfurt war am Donnerstagmorgen (15.07.2021) mit mehreren Löschfahrzeugen im Bahnhofsviertel im Einsatz. Grund war ein Wohnungsbrand in einem Mehrparteienhaus in der Gutleutstraße ganz in der Nähe. Ein Sprecher der Feuerwehr Frankfurt bestätigte auf Nachfrage, dass die Feuerwehr mit einem „umfangreichen“ Aufgebot vor Ort war. Er schätzte die Zahl der Einsatzkräfte auf etwa 50.

Mindestens zwei Personen wurden durch Rauchgase während des Brandes verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Weitere vier Personen mussten über die Drehleiter der Feuerwehr Frankfurt gerettet werden, berichtet der Sprecher. Auch ein Hund wurde aus der brennenden Wohnung gerettet.

Bahnhofsviertel Frankfurt: Mindestens zwei Verletzte bei Brand in Gutleutstraße

Das Feuer brauch im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Gutleutstraße in Frankfurt aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus mehreren Fenstern der Wohnung. Die Feuerwehr schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 100.000 Euro.

Es kam rund um das Gebiet am Hauptbahnhof Frankfurt zu örtlichen Behinderungen, der Sprecher der Feuerwehr geht davon aus, dass die Gutleutstraße unbefahrbar war. (esa/marv)

Einen Großeinsatz hatte die Feuerwehr in Frankfurt erst kürzlich, weil Unbekannte Feuerwerkskörper in die Wohnung eines Ehepaars warfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion