+

Ab 1. Dezember

Frankfurter Bahnhofsviertel: Neue Polizeieinheit nimmt Arbeit auf

Mit seiner Drogen- und Straßenkriminalität gehört das Frankfurter Bahnhofsviertel seit langem zu den großen Problemzonen der Finanzmetropole.

Mit seiner Drogen- und Straßenkriminalität gehört das Frankfurter Bahnhofsviertel seit langem zu den großen Problemzonen der Finanzmetropole. Am Freitag (1. Dezember) nimmt dort eine neue «Schwerpunkteeinheit» der Polizei ihre Arbeit. Mit mehr als 124 Beamten entsteht dort die größte operative Dienststelle des Landes, die «Regionale Einsatz- und Ermittlungseinheit» (REE) genannt wird.

Zum Auftakt wird um 10.30 Uhr Innenminister Peter Beuth (CDU) die Einheit besuchen. Die REE folgt auf die «Besondere Aufbauorganisation Bahnhofsgebiet» (BAO Bahnhofsgebiet). Diese war im November vergangenen Jahres eingerichtet worden. Sie ging seitdem mit rund 100 Polizisten täglich verstärkt gegen die Kriminalität im Bahnhofsviertel vor.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare