+
Beim Weihnachtsessen für Obdachlose in Frankfurt: Claudia Roth (Grüne), Bundestagsvizepräsidentin, und Extension-Model Gina Lisa Lohfink.

Hilfe für Notleidende

Frankfurter Römer: Weihnachtsessen für Obdachlose - viele Promis helfen

  • schließen

Nikolaus ist zwar erst am Freitag. Doch für etwa 600 bedürftige Menschen in Frankfurt gab's bei dem Weihnachtsessen für Obdachlose bereits am Donnerstag Geschenke.

Frankfurt - Wie schon in den vergangenen Jahren organisierte der agile Medienmann Bernd Reisigmit seiner Stiftung "helfen helfen" am Donnerstag (06.12.2019) ein ganz besonderes Weihnachtsgans-Essen im Frankfurter Römer. "Zum achten Mal laden wir Obdachlose zu unserem Weihnachtsgans-Essen in den Römer ein. Es ist für uns alle eine große Freude, dass wir dieses Fest für die hilfsbedürftigen Menschen organisieren können", sagte Reisig. Und nach dem Essen verließen die Gäste den Ort nicht mit leeren Händen, sondern mit vollen Geschenktüten, denn am Ausgang reichten die Helfer ihnen noch kleine Präsente. Sozusagen ein "Rundum-sorglos-Paket".

Klar, dieses Weihnachtsgans-Essen sei nur eine Geste, so Reisig weiter. Aber die Macher wollten damit auch einen Anstoß geben, an die Schwachen und Armen der Gesellschaft zu denken - und möglichst das ganze Jahr über den Frauen und Männern ohne ein Dach über dem Kopf zu helfen. "Es ist uns natürlich bewusst, dass wir mit dieser Veranstaltung nur einen ganz kleinen Beitrag für die hilfsbedürftigen Menschen leisten. Aber wenn jeder in seinem Bereich tut, was er kann, sind das zumindest Schritte in die richtige Richtung für eine Gesellschaft, die füreinander da ist", sagte Reisig.

Frankfurt: OB Feldmann hilft beim Weihnachtsessen für Obdachlose

"Unsere Stadt ist einfach zu reich für arme Frauen und Männer", betonte dann auch Oberbürgermeister Peter Feldmann(SPD). "Mit dieser Aktion füllen wir den Weihnachtsgedanken mit Leben und ermöglichen es, den Bedürftigen dieser Stadt ein paar Stunden Pause von ihrem schwierigen Alltag zu machen", so Feldmann.

Der Medienmanager Reisig bekommt bei dieser Aktion Unterstützung von vielen prominenten Helfern. "Das Weihnachtsessen für Obdachlose erinnert uns alle daran, dass wir daran denken, für Menschen da zu sein, denen es nicht so gut geht wie uns. Das gilt nicht nur an Weihnachten, sondern an jedem Tag im Jahr. Auch die reiche Stadt Frankfurt hat ihre Schattenseiten", mahnte der Rathauschef. "Wenn wir Armut erkennen, dürfen wir nicht wegschauen, sondern müssen die Hand ausstrecken und helfen. Genau das macht Bernd Reisig mit dieser Einladung", so der Oberbürgermeister.

Weihnachtsessen für Obdachlose in Frankfurt: Viele Promis als Helfer dabei

Für den passenden musikalischen Rahmen sorgte das Saxophon-Quintett des Bundespolizeiorchesters aus Hannover sowie die Comedian Woody Feldmann. Es gab mehr als 700 Gänsekeulen und rund 2000 Klöße, gespendet von Bernd Kaffenberger(Rewe) und zubereitet vom famosen Küchenteam der "Lohrberg-Schänke".

Prominente Helfer waren diesmal unter anderem Reza Mariahof, Pressesprecher der Bundespolizei am Flughafen, die hr-Moderatorin Constanze Angermann, Frankfurts Polizeipräsident Gerhard Bereswill, die Schauspielerin Radost Bokel, der Promi-Koch Christopher Crell, Manuelaund Christian Dresslervon der "Lohrberg-Schänke", die hessische SPD-Chefin Nancy Faeser, Hessens Sozialminister Kai Klose(Grüne), Eintracht-Rekordspieler Karl-Heinz "Charly" Körbel, Model Gina Lisa Lohfink, Fernsehanwalt Christopher Posch, Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth(Grüne), Eva Rüthervon den "Jacob Sisters"und Dschungelcamper Julian F. M. Stoeckelsowie der Ordenspriester Michael Wies.

Frankfurt: Weihnachtsessen für Obdachlose – Premiere für Gina-Lisa-Lohfink

Für Gina Lisa Lohfink war's eine Premiere: "Helfen sollte man das ganze Jahr", sagte sie, die sich auch sonst sozial engagiert, etwa für ein Kinderhospiz und die Krebshilfe. "Als Bernd fragte, habe ich zugesagt. Sofort. Zum Einen, weil er fast schon zur Familie gehört, zum Anderen, weil ich es wichtig finde, dass es Aktionen wie diese gibt", so das Model. "Ich freu mich, dass ich einen kleinen Teil dazu beitragen kann, Menschen in der Vorweihnachtszeit eine Freude zu bereiten."

Ähnlich sieht es auch die Eintracht-Legende Karl-Heinz "Charly" Körbel. "Das Weihnachtsgans-Essen hat doch schon eine gewisse Tradition. Und ich stehe für Tradition", sagte er. "Ich hätte nie gedacht, dass es bei uns in Frankfurt so viele Obdachlose gibt - sogar viele Eintracht-Fans. Da sitzt jemand, der hat mich noch spielen sehen und weiß alles über mich", erzählte er. Und gab sich nachdenklich: "Vielleicht sollte die Eintracht mal überlegen, das ganze Jahr etwas für diese Notleidenden zu machen."

es

Seit sechs Jahren kümmert sich der Verein Streetangel in Frankfurt um Obdachlose. Vor Weihnachten verteilen sie nützliche Geschenke an die Menschen auf der Straße. Ein großer Erfolg.

Streetangels und DRK organisieren große Weihnachtsfeier: Das gab es noch nie. Das Deutsche Rote Kreuz Rödelheim hat gemeinsam mit dem Verein Street Angel 300 Hilfsbedürftige in Rödelheim bekocht, beschenkt und Zeit zum Genießen geschenkt. Inklusive Busfahrten von und zum Bahnhofsviertel.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare