+
Der Wasserpavillon soll wieder so aussehen.

Brandanschlag 

Abgebrannter Wasserpavillon wird ab März von Chinesen wieder aufgebaut

  • schließen

Nachdem im Juni 2017 der Wasserpavillon im Chinesischen Garten durch einen Brandanschlag fast total vernichtet wurde, sind die Container mit den Bauteilen bereits auf dem Weg nach Frankfurt.

Frankfurt - Nachdem im Juni 2017 der Wasserpavillon im Chinesischen Garten durch einen Brandanschlag fast total vernichtet wurde, sind die Container mit den Bauteilen bereits auf dem Weg nach Frankfurt. Die Arbeiter aus China, die den Wasserpavillon wieder aufbauen, werden voraussichtlich im nächsten Monat mit den Arbeiten beginnen, berichtete der Leiter des Grünflächenamtes, Stephan Heldmann im Gespräch mit dieser Zeitung. Der Wasserpavillon war eines, der abgebrannten Gebäude während der Brandserie 2017/2018 in Frankfurt.

Container mit Bauteilen für den neuen Wasserpavillon im Chinesischen Garten kommen im März

„Die Container mit den Bauteilen sollen am 11. März im Frankfurter Osthafen ankommen“, sagte er. Die Arbeiter aus China werden voraussichtlich fünf Monate brauchen, da der Pavillon abgerissen und komplett neu aufgebaut werden muss. Auch müsse der Laubengang, der vom Wasserpavillon über die Brücke führt ebenso abgerissen und neu gebaut werden. Die Kosten für den Wiederaufbau des Wasserpavillons in Höhe von rund 1,3 Millionen Euro würden von der Versicherung getragen, sagte Heldmann.

(wyg)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare