+
Symbolbild

Folgenschwerer Anruf

Frankfurter Seniorin fällt Trickbetrügern zum Opfer und wird um jede Menge Geld gebracht

Eine 71-jährige Frankfurterin wurde Opfer eines perfiden Trickbetrugs. Alles begann mit einem Anruf einer angeblichen Konsulin.

Frankfurt - Nach einem folgenschweren Anruf ist eine Frankfurter Seniorin um eine große Summe Geld gebracht worden.

Seniorin erhält Anruf angeblicher Konsulin

Das Drama begann mit einem Anruf von einer angeblichen Konsulin aus London, wie die Polizei am Montag mitteilte. Diese habe behauptet, dass die Tochter der 71-Jährigen samt Familie in London wegen Geldschmuggels im Gefängnis säße. Die "Konsulin" wolle der Familie inoffiziell helfen und benötige dazu höhere Geldbeträge. Die Frau stimmte zu und flog sogar nach London, wo sie immer wieder Geld abhob.

Lesen Sie auch: Gefahr bei Enkeltrick: Diesen Fehler dürfen Opfer niemals machen

Die Täter blieben telefonisch mit dem Opfer in Kontakt. Gestoppt wurde die Betrügerei erst durch den Sohn der 71-Jährigen. Er und seine Schwester hatten ihre Mutter Anfang März als vermisst gemeldet. Die Täter sind noch nicht gefasst.

(red/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare