+
Symbolbild

Schwarzfahrer rastet aus

Nach Fahrscheinkontrolle: Jugendlicher prügelt brutal auf Polizisten ein

Am Frankfurter Hauptbahnhof hat ein 17-jähriger Jugendlicher drei Polizeibeamte angegriffen, es hagelte Schläge, Tritte und Bisse.

Frankfurt - Am Sonntagnachmittag ist ein junger Mann wegen Fahrens ohne Fahrschein in einem Regionalexpress aufgefallen. Nachdem ein Zugbegleiter den Jugendlichen am Frankfurter Hauptbahnhof der Polizei übergeben hatte, fing der 17-Jährige an, sich den Beamten schlagkräftig zu widersetzen. 

Jugendlicher greift Polizisten an und verletzt sie

Mit Bissen, Tritten und Schlägen griff er die Polizisten an. Erst als ihm Handschellen angelegt wurden, beruhigte sich die Situation. Durch die Attacken des Jungen erlitten zwei der Beamten Hämatome und Schürfwunden, ein dritter Polizist trug eine schmerzhafte Bissverletzung davon.

Lesen sie auch: Bad Soden: Zwei junge Männer brutal zusammengeschlagen - Polizei sucht nach Tätern

Nachdem die Polizeibeamten seine Personalien in Erfahrung gebracht hatten, wurde ein Verfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet und der 17-Jährige wieder frei gelassen.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare