+
Symbolbild

Flughafen Frankfurt

Mann bricht vor Kontrolle zusammen - Polizisten retten Reisenden vermutlich das Leben

Polizisten haben am Donnerstag einem kranken Reisenden vermutlich das Leben gerettet. Der 75-Jährige war vor der Kontrolle zusammengebrochen.

Frankfurt -  Großes Glück für einen Reisenden am Frankfurter Flughafen: Der 75-Jährige war vor einer Kontrolle zusammengebrochen, die Polizei eilte zur Hilfe.

Mann bricht vor Kontrolle zusammen und wird von Polizei reanimiert

Bundespolizeien am Frankfurter Flughafen einem herzkranken Reisenden vermutlich das Leben gerettet. Wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte, hätten die Beamten einen 75-jährigen Deutschen mit Hilfe eines Defibrillators reanimiert. Der Mann war am frühen Donnerstagmorgen vor der Kontrolle zusammengebrochen und hatte das Bewusstsein verloren.

Heran eilende Polizisten konnten weder Puls noch Atmung feststellen und leisteten sofort Erste Hilfe. Die alarmierten Rettungskräfte brachten den 75-Jährigen anschließend in ein Krankenhaus. Inzwischen soll es dem Mann wieder besser gehen.

Lesen Sie auch: Herzpatienten rauchen häufig weiter

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare