Palmengartenchefin Katja Heubach und Robert Mangold.
+
Palmengartenchefin Katja Heubach und Robert Mangold.

Frühlingsball verschoben

Frühlingsballwird zum Herbstball

  • vonEnrico Sauda
    schließen

Der Frühlingsball fällt in diesem Jahr aus - und wird zum Herbstball. Ursprünglich sollte der Frühlingsball, der traditionell im Palmengarten Gesellschaftshaus über die Bühne geht, am Samstag, 24. April, stattfinden. Doch der Termin verschiebt sich um ziemlich genau ein halbes Jahr.

Und das Baby erhält auch einen anderen Namen. Aus dem Frühlingsball wird der Palmengartenball, der dann am Samstag, 23. Oktober, im Frankfurter Schmuckkästchen seine Pforten öffnet. Der jährliche Benefizball findet zugunsten der Stiftung Palmengarten und Botanischer Garten statt.

"Einer der schönsten Bälle Frankfurts"

Es wäre die siebte Ausgabe des Frühlingsballs gewesen, aber so wird es das erste Mal sein, dass dieser Ball mit dem Fallen der Blätter einhergeht. Ob der Termin dauerhaft so bestehen bleibt, das sei noch nicht abzusehen. Veranstalter sind Robert Mangold , Chef der eigens für die Organisation des Balls gegründeten "Ballsaal" GmbH (wir berichteten), die Stiftung-Palmengarten und Botanischer Garten und Sven Müller . "Der Frühlingsball ist einer der schönsten Bälle in Frankfurt und fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Frankfurter Gesellschaft", weiß Robert Mangold.

Künstler und Spitzengastronomie

"Diese Tradition wollen wir unter neuem Namen, als Palmengartenball, weiterführen", stellt er klar und fügt hinzu: "Wir gehen davon aus, dass wir bis Oktober des Jahres die Pandemie überwunden haben und ausgelassen und unbeschwert feiern können."

Im Jahr des 150-jährigen Bestehens des Palmengartens werde das gesellschaftliche Highlight mit einem perfekt abgestimmten Entertainmentprogramm und Spitzengastronomie stattfinden, kündigen die Macher an. Sie hätten mit allen Künstlern gesprochen und sie freue die Bereitschaft, dass diese auch beim Palmengartenball auf den Bühnen im Gesellschaftshaus Palmengarten auftreten, so Robert Mangold stellvertretend für alle an der Organisation Beteiligten.

"Wir sind froh, dass Adel Tawil für die aktuelle Lage Verständnis zeigt und sein Engagement auch für den Oktober zugesagt hat", so Mangold weiter. Der Berliner Adel Tawil ist Pop-Musiker, Songschreiber und Produzent und wurde durch sein Wirken in den Bands "The Boyz" sowie "Ich + Ich" bekannt.

In einem früheren Interview mit unserer Zeitung hatte Mangold einmal über ihn gesagt: "Adel Tawil gehört in Deutschland zu den Musikern ersten Ranges", und weiter erzählte Mangold, dass er bereits vor einigen Jahren mit dem Künstler im Gespräch war.

Tawil sollte beim "Loveball" spielen - ebenfalls eine Veranstaltung, die sonst im Palmengarten Gesellschaftshaus steigt. Aber wegen eines schweren Unfalls musste Tawil seinen Auftritt damals absagen. Zum ersten Mal soll beim Palmengartenball die Verleihung der Auszeichnung "Grüner Fußabdruck" über die Bühne gehen. Präsentiert wird sie von der FES (Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH). Tawil wird beim Palmengartenball nicht der einzige Star sein.

Weiterhin treten auf: Varietékünstler des Tigerpalastes, die Londoner Band "Muzika" , die "King Kamehameha Club Band" sowie DJ Simoné .

Durch die Nacht wird als Moderator Evren Gezer führen. Bereits erworbene Karten erhalten ihre Gültigkeit, steht auf der Homepage.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare