1. Startseite
  2. Frankfurt

Nach Rewe-Auszug viele Gerüchte – Was entsteht wirklich in Frankfurter Ex-Filiale?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Judith Dietermann

Kommentare

Im alten Rewe-Markt tut sich was: In das leerstehende Ladenlokal zieht eine Rossmann-Filiale. FOTO:
Im alten Rewe-Markt tut sich was: In das leerstehende Ladenlokal zieht eine Rossmann-Filiale. FOTO: © Oscar Unger

Seit zwei Jahren steht ein Frankfurter Ladenlokal in prominenter Lage leer. Nun gibt es Neuigkeiten.

Frankfurt – Über zwei Jahre ist der Rewe-Supermarkt an der Ecke Thudichum-/Reichsburgstraße in Frankfurt-Rödelheim nun schon dicht. Die Scheiben sind, an manchen Stellen mehr, an anderen weniger abgeklebt und verhindern so den freien Blick ins Innere des leerstehenden Ladenlokals. Weil das Unternehmen eine neue, größere und modernere Filiale weiter nördlich in der Thudichumstraße eröffnet hat, musste das Geschäft an prominenter Stelle damals schließen.

Was dazu führte, dass in regelmäßigen Abständen Gerüchte durch den Stadtteil waberten, wie denn die künftige Nutzung aussehen könnte. Denen kann jetzt ein Ende gesetzt werden. Denn im ehemaligen Supermarkt eröffnet etwas, auf das die Rödelheimer schon seit Jahren sehnlichst warten: eine Drogerie. Besser gesagt eine Rossmann-Filiale.

Rewe in Frankfurt verschwindet, Drogerie kommt

Das bestätigt Unternehmenssprecherin Vivian Thürnau auf Nachfrage dieser Zeitung. Der Standort habe das Unternehmen überzeugt, sagt sie, nähere Details, etwa wann die Filiale eröffnet, könnte man zum aktuellen Zeitpunkt allerdings noch nicht nennen. Muss sie auch nicht, denn eine schnelle Recherche im Internet hilft bereits weiter. Unter dem Titel "Rossmann-Drogerie mietet in Frankfurt-Rödelheim" schreibt das Immobilienunternehmen Costa Real Estate, das nach eigener Aussage vermittelnd tätig war, auf seiner Webseite, dass Rossmann in einer ehemaligen von Rewe genutzten Fläche einen langfristigen Mietvertrag von mehr als 1200 Quadratmetern abgeschlossen habe. Das Gebäude, das einem privaten Frankfurter Investor gehöre, werde grundlegend revitalisiert und erweitert. Fertigstellung und Bezug seien für das dritte Quartal 2022 geplant. Ob dem wirklich so ist, konnte und wollte das Drogerie- unternehmen nicht bestätigen. Zumindest die Bauzäune, die vor rund zwei Wochen vor dem Gebäude aufgebaut wurden, lassen erahnen, dass es endlich voran geht und der Leerstand bald ein Ende hat.

Rossmann-Nachricht sorgt für Freude in Frankfurt-Rödelheim

Dementsprechend groß ist freilich die Freude der Rödelheimer. Weil neues Leben in den Stadtteil zieht. Aber eben auch, weil es bald wieder eine Drogerie geben wird. Denn seit der Schlecker-Pleite 2012 und der damit verbundenen Schließung der Filiale in der Radilostraße 21, ist es das, was im Stadtteil fehlt. Zwar eröffnete 2014 in den dortigen Räumlichkeiten eine Dronova-Filiale, ein Franchise-Unternehmen, dass sich auf leerstehende Schlecker-Läden spezialisiert hat. Doch sie hielt sich nicht lange und die Rödelheimer mussten Shampoo, Duschgel &.Co. wieder im Supermarkt kaufen.

"Wir sind sehr glücklich, dass sich in dem leerstehenden Laden etwas tut. Und dann noch eine Drogerie, hoffentlich hält sich der Rossmann dann auch", sagt Robert Staffetius, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Rödelheimer Geschäftsleute. Zwar gebe es eine Filiale in Eschborn, die sei aber vor allem für die älteren Menschen oder die, die kein Auto hätten, nicht gut zu erreichen. "Jetzt ist der Einkauf fußläufig möglich", freut er sich.

Nicht weniger begeistert klingen die Kommentare in der Rödelheim-Gruppe bei Facebook. "Super", "Endlich", "Das wäre schön" und "Dann haben wir ja fast alles in Rödelheim", sind nur ein kleiner Auszug. Zwar gibt es auch Nutzer, die offen zugeben, dass ihnen ein DM-Markt "lieber gewesen" wäre, aber letztlich sind sich alle einig und freuen sich über die Drogerie.

Nach Rewe-Auszug in Frankfurt-Rödelheim gab es viele Gerüchte

Wie auch Ortsvorsteher Johannes Lauterwald (Grüne). "Seitdem der Rewe ausgezogen ist, ranken sich viele Gerüchte um die künftige Nutzung. Dass nun Klarheit geschaffen und der Leerstand beendet wird, ist zu begrüßen", sagt er. Gleichzeitig habe eine Drogerie gefehlt, sie füge sich ein in die gute Versorgungslage im Rödelheimer Ortskern. Neben kurzen Wegen zur Nahversorgung, zeichne ein Stadtteil aber auch eine hohe Aufenthaltsqualität aus. "Ich hoffe daher sehr, dass nun zügig die Umsetzung der Ergebnisse der Ideenwerkstatt erfolgt, für die sich der Ortsbeirat ausgesprochen hat", so Lauterwald. Dazu gehöre nicht nur die Häuserzeile in Alt-Rödelheim, sondern auch die Blockranderschließung des Gebäudekomplexes, dessen Teil der neue Rossmann sein wird. (Judith Dietermann)

Derweil kehrt ein fast schon legendärer Club in Frankfurt zurück. Die neue Heimat liegt nur 200 Meter vom alten Standort entfernt.

Auch interessant

Kommentare