Die Vorsitzenden des Vereinsrings Bergen-Enkheim, Beatrix Müller-Mamerow und Matthias Rossel sind begeistert vom Engagement der Vereine beim Berger Markt. FOTO: Menzel
+
Die Vorsitzenden des Vereinsrings Bergen-Enkheim, Beatrix Müller-Mamerow und Matthias Rossel sind begeistert vom Engagement der Vereine beim Berger Markt.

Frankfurter Feste

Gefeiert wird überall im Stadtteil

  • Friedrich Reinhardt
    VonFriedrich Reinhardt
    schließen

Sport, Musik und Historisches - Beim Berger Markt gibt es viele Angebote

Wegen der Pandemie haben die Bergen-Enkheimer Vereine den Berger Markt als ein dezentrales Stadtteilfest geplant. Am Wochenende des 4. und 5. Septembers gibt es überall im Stadtteil kleine und große Aktionen. "Der Bevölkerung soll die Möglichkeit gegeben werden, alle Veranstaltungen zu besuchen", sagt Vereinsringsvorsitzende Beatrix Müller-Mamerow. Wer das versucht, ist gut auf Achse, weil die Vereine so aktiv und die Angebote so zahlreich sind. Also gut, los geht der wilde Ritt durch den Terminkalender des Berger Markts 2021.

Der Samstag beginnt mit Arbeit. Von 10 bis 16Uhr schneidet die "Initiative Bachrain" den Bachrain frei und diskutiert die Quellwasserführung im Stadtteil. Gegen 16 Uhr gibt es einen Fließwassertest, wer aber alles schaffen will, muss gegen 12 Uhr zum Geflügelzuchtverein im Jean-Kempf-Weg. Dort kann man mit den "DC Flying Eagles" von 10 bis 19 Uhr an Darts-Wettbewerben teilnehmen, bei den Dartspielern kann man aber auch am Sonntag vorbeischauen.

Zur Freude der Kinder geht es ab 14 Uhr zum Riedstadion. Bis 19 Uhr organisieren die Germania Enkheim und die SG Enkheim Spiele mit Hüpfburg, Airtrack-Bahn und Leichtathletik. Da präsentiert auch die Feuerwehr Enkheim ihre Fahrzeuge. Viel Zeit bleibt aber nicht. Um 15 Uhr bekommt man in der Katholischen Kirche, Nordring 71, einen "Segen-to-go". Bis dahin sollte man den Sinnesparcour der Lebenshilfe Alte Mühle, Alt-Enkheim 9b, erlebt haben (12 bis 19Uhr).

Das Platzkonzert der Stadtkapelle von 15 bis 17 Uhr an der Alten Mühle kann man komplett genießen, verpasst aber die Historische Führung durch Bergen mit Spielszenen der Schelmenspieler, die 15.30 Uhr auf dem Schelmenburgplatz startet. Sie wird allerdings am Sonntag zur gleichen Zeit wiederholt. Dafür braucht es eine Anmeldung per E-Mail an schelmenspieler@gmx.de.

Wer samstags dabei ist, sollte vorher bei den Landfrauen vorbeischauen, die vor der Buchhandlung "Bergen erlesen" Marmeladen verkaufen und Kaffee und Kuchen anbieten (10-16Uhr).

Nach der Führung knurrt er Magen, etwas zum Essen gibt es beim Karnevalverein Enkheim, vor der Käwwern-Klause, Alt-Enkheim 10, (15-22Uhr). Ab 19 Uhr endet der Samstag beim Weinfest der Germania im Riedstadion mit Musik mit der Gruppe "Johobamas".

Der Sonntag beginnt mit Frühshoppen vor der Käwwern-Klause (10.30-14Uhr). Danach geht es zum Oldtimer-Treffen auf dem Parkdeck des Hessen-Centers (10-17 Uhr). Zum Mittagessen gibt es Pizza beim Radfahrclub 03, Siboldgasse (11-19 Uhr). Hier spielt ab 15Uhr zwar Musik von "Natürlich Drei", allerdings startet um 15 Uhr auch das Historische Rätselraten des Heimatmuseums in der Marktstraße 36. (bis 17Uhr).

Beim Turnverein 1874 Bergen-Enkheim, Landgraben 30, könnte man den ganzen Nachmittag verbringen. Mit Beachvolleyball-Turnier, Musik der Linedance-Band "Flaggstaff" ab 13 Uhr und von "Bembel de la Musica" ab 17Uhr bis 22 Uhr. Vorort wäre auch der Offene Fußballplatz des FSV Bergen. Dann würde man aber den Flohmarkt für Kinder und die Riesenseifenblasen im Hof des Mütter- und Familienzentrums, Marktstraße 28, verpassen (14-17 Uhr) und den Posaunenchor im Main-Äppel-Haus (17-18.30 Uhr).

Entscheiden müssen Besucher auch, wie sie das Fest ausklingen lassen wollen. Bei "Chill&Grill" des Jugendhauses Bergen, Nordring 82, (17-21 Uhr) oder bei "Wort und Klang" auf dem am Kirchplatz der Heilig Kreuzkirche, Barbarossastraße 63 (18-18.45 Uhr). So viele Möglichkeiten! msr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare