Comedian Timo Becker

Geld sammeln für Großprojekt gegen Homophobie

  • schließen

Seit September hat Comedian Timo Becker mit seinem Kabarettprogramm "Gay for one day" in Frankfurt auf der Bühne gestanden. Sein Ziel: Den Zuschauern einen Blick ans und aufs andere Ufer ermöglichen.

Seit September des vergangenen Jahres hat Comedian Timo Becker als Malte Anders mit seinem Kabarettprogramm „Gay for one day – Was ein schwuler Mann alles kann“ im Gallus Theater auf der Bühne gestanden. Sein Ziel: Den Zuschauern einen Blick ans und aufs andere Ufer ermöglichen.

Nun wagt er sich auch in die Schulen und entwarf nicht nur eine neue Show, sondern gleich ein neues Fach: „Homologie“. Um das bundesweite Großprojekt gegen Homophobie, Ausgrenzung und Diskriminierung von Homosexuellen zu verwirklichen, braucht’s Geld. Zunächst müssen 8000 Euro her, um 20 Vorstellungen an 20 Schulen auf die Beine zu stellen.

Deshalb startete der Kulturverein Art-Q eine sogenannte Crowdfundig-Aktion. Kommt mehr Geld zusammen, wollen die Macher, unter ihnen „Grie Soß’“-Festival-Chefin Maja Wolff , Folgeauftritte garantieren. Wer das Projekt unterstützen will, klickt auf .

(es)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare