1. Startseite
  2. Frankfurt

Lufthansa zahlt satte Prämie: „Stellen derzeit 1000 neue Mitarbeiter pro Monat ein“

Erstellt:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Die Lufthansa sucht händeringend nach neuen Mitarbeitern. Dabei geht das Unternehmen nun einen ungewöhnlichen Weg.

Frankfurt - In der Corona-Krise hat die Luftfahrtbranche massiv Personal abgebaut. Doch nachdem die Passagierzahlen zum Sommer unerwartet schnell wieder gestiegen waren, führte das zu reihenweise Flugannullierungen und Chaos etwa am Flughafen Frankfurt. Dem Airport-Betreiber Fraport fehlte Sicherheits- und Abfertigungspersonal, aber auch Airlines stießen mit der ausgedünnten Mannschaft schnell an ihre Grenzen.

Und die dürften noch weiter ausgelotet werden: „In diesem Jahr bieten wir im Schnitt rund 75 Prozent der Kapazität des Jahres 2019 – im kommenden Jahr werden es im Schnitt etwa 85 Prozent sein. Und das wird schon alle Beteiligten der Industrie an die Grenzen dessen bringen, was sie bewältigen können“, erklärt Lufthansa-Vorstandschef Carsten Spohr. Sein Unternehmen geht daher nun einen besonderen Weg, um dem Personalmangel entgegenzuwirken und den Engpass möglichst schnell zu durchschreiten.

Lufthansa schickt Mitarbeiter auf Personalsuche: Neue Kollegen auch am Flughafen Frankfurt gesucht

Denn wie hessenschau.de berichtet, wird nun die Belegschaft aus Personalsuche geschickt. Bedeutet: Beschäftigte, die eine Neueinstellung vermitteln, erhalten eine Prämie. Das soll Teil einer Betriebsvereinbarung sein. Die Mitarbeiter sind demnach aufgerufen, im Freundes- und Bekanntenkreis potenzielle Mitarbeiter anzuwerben.

Lufthansa
Die Lufthansa genoss im Sommer eine hohe Nachfrage. Das sorgte auch für Probleme etwa am Flughafen Frankfurt. (Symbolbild) © Hannes P. Albert/dpa

Flughafen Frankfurt: Lufthansa zahlt Prämie - Bis zu 1500 Euro pro Empfehlung

Bei Erfolg kann sich das für die Freizeit-Headhunter richtig lohnen: Nach Angaben von hessenschau.de winken zunächst 500 Euro für die Anwerber, sollte eine erfolgreiche Bewerbung bei der Lufthansa eingehen, bei der sich auf die Empfehlung bezogen wird. Übersteht der Neue die sechsmonatige Probezeit und wird übernommen, gibt es noch einmal 1000 Euro zusätzlich für den Alt-Mitarbeiter. Offenbar wird vor allem nach Bodenpersonal in Frankfurt in München sowie nach IT-Experten und Technikern gesucht.

Die Ziele, die die Lufthansa verfolgt, klingen durchaus hoch gesteckt: „Wir selbst stellen derzeit 1000 neue Mitarbeiter pro Monat ein. Das ist auch das Maximale, was wir bewerkstelligen können“, verrät Vorstandschef Spohr. Allerdings sieht er auch andere Akteure in der Pflicht, damit sich das Chaos vom Sommer nicht wiederholt: „Letztlich müssen wir uns darauf verlassen, dass alle ihre Hausaufgaben machen. Damit meine ich Flughafen-Dienstleister, Behörden und auch Hersteller, die uns die Ersatzteile zur Verfügung stellen.“ (fd)

Auch interessant

Kommentare