+
Hier soll der Hauptbahnhof Frankfurt laut Google Maps also liegen: An der Miquelallee neben dem Adorno Gymnasium. 

Fail oder Falle?

Google verlegt Hauptbahnhof Frankfurt mal eben an einen völlig anderen Ort

Wer über Google Maps den Hauptbahnhof Frankfurt sucht, könnte ihn an einem völlig anderen Ort finden. Sogar eine Rezension hat der angeblich dort gelegene Hauptbahnhof Frankfurt erhalten. 

Frankfurt - Laut Google Maps existieren in Frankfurtganze zwei Hauptbahnhöfe. Und das seit geraumer Zeit. Neben dem tatsächlichen Hauptbahnhof Frankfurt wird auf Google Maps nämlich noch ein zweiter Hauptbahnhof Frankfurt an der Miquelallee angezeigt. Dieser trägt den offiziell anmutenden Namen "Frankfurt (Main) Hbf (De)". Um die Glaubwürdigkeit dieses Eintrags auf Google Maps zu untermauern enthält diese Standortangabe darüber hinaus die Information, dass von dieser Stelle ICEs der Deutschen Bahn (DB) abfahren würden. Das klingt für einen Hauptbahnhof recht schlüssig.

Falscher Hauptbahnhof Frankfurt (DB) an Miquelallee: Nutzer hinterlässt Rezension bei Google Maps

Sogar eine Rezension wurde zu dem angeblichen Hauptbahnhof Frankfurt an der Miquelallee hinterlassen. Ein Google Maps-Nutzer mit dem eingängigen Namen "Rubertus Lubertus" verlieh nur einen Stern und hinterließ den knappen Kommentar "Existiert nicht". Ob der Nutzer dies schmerzlich beim Suchen des nicht existenten DB-Hauptbahnhofs an der Miquelallee festgestellt hat oder ob er sich der Absurdität dieses Eintrags auch ohne Besuch bewusst war, muss offen bleiben. In jedem Fall wollte er die Allgemeinheit über seine Erkenntnis informieren.

Eine Bestandsaufnahme zur Situation am Frankfurter Hauptbahnhof (DB) lesen Sie auf fnp.de*: Hauptbahnhof Frankfurt: Wo Pendler und Reisende auf Drogendealer treffen

Google Maps und der falsche Hauptbahnhof Frankfurt (DB): Touristenfalle neuer Art?

Dies scheint auch sinnvoll zu sein, da diese falsche Standortangabe auf Google Maps offensichtlich schon länger existiert. Die Rezension ist schon neun Monate alt. Dementsprechend existiert diese irreführende Standortangabe auch schon mindestens neun Monate. Wie es zu dem absurden Eintrag kam, ist ungeklärt. Man kann nur hoffen, dass keine Touristen zur Miquelallee fahren, um von dort mit der DB den ICE nach Paris, Hamburg oder Wien zu nehmen.

Am Hauptbahnhof Frankfurt (DB) hat ein Polizeieinsatz den S-Bahn-Verkehr am Mittwoch (30. Oktober) zum Erliegen gebracht. Ein Mann war dort mit einer Waffe gesehen worden.

Darüber hinaus wurde am Hauptbahnhof Frankfurt (DB) am 4. November ein Schwarzfahrer von der Polizei festgenommen worden. Bei der Überprüfung entpuppt der sich der als "dicker Fisch".

Im Juli ist am Hauptbahnhof Frankfurt ein Achtjähriger vor einen ICE gestoßen worden und gestorben. Die Ermittlungen in dem Fall sind jetzt abgeschlossen. 2020 soll der Prozess beginnen. 

Nach einer Attacke in einer S-Bahn der Linie S1 in Frankfurt hat die Polizei die Fahndung nach den drei Verdächtigen eingeleitet. Sie flüchteten am Hauptbahnhof Frankfurt, vorher machte ihr Opfer Fotos.

at

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare