Discokönig Gerd Schüler feiert mit Familie und Roberto Blanco seinen 80. Geburtstag im Airport- Club am Rhein-Main-Flughafen. Einst betrieb er hier das legendäre Dorian Gray. FOTO: Bernd Kammerer
+
Discokönig Gerd Schüler feiert mit Familie und Roberto Blanco seinen 80. Geburtstag im Airport- Club am Rhein-Main-Flughafen. Einst betrieb er hier das legendäre Dorian Gray.

Frankfurter Szene

Große Sause für Disco-König Gerd Schüler

  • VonEnrico Sauda
    schließen

Pfüati Di, lieber Gerd", so liebevoll grüßt Leopold Prinz von Bayern per Video-Botschaft auf der großen LED-Leinwand zusammen mit zahlreichen VIPs wie Otto Waalke, Natscha Wright, Ralf Moeller und Dunja Rajter . Live vor Ort waren über 300 Freunde des legendären Disco-Königs Gerd Schüler in den Airport-Club Frankfurt gekommen, um gemeinsam mit dem Jubilar auf den 80.

Geburtstag anzustoßen.

Unter den Gästen im Club erspäht man Erfolgsschwimmer und Kommunikationsberater Michael Groß , den Frankfurter Maßschneider Stephan Görner , den ehemaligen Kaiserslauterner Fußballer Jürgen Molnar , Musikproduzenten Hassan Annouri und den gut gelaunten Roberto Blanco mit Entourage. "Gerd und ich kennen uns schon so lange, ich weiß gar nicht mehr, wann wir uns kennenlernten", sagt Blanco und lacht - und er strahlt auch mit seinem gelben Blazer eine fröhliche Note aus.

"Ich ahnte, dass etwas stattfinden wird", sagt der braungebrannte, junggebliebene Unternehmer und Sportler Schüler. "Ich bin gerührt, wie viele gute und enge Freunde den Weg hierher gefunden haben." Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau, und so ist es der Initiative seiner langjährigen Gattin Tamara zu verdanken, dass die Überraschungsparty steigt.

Dabei ist die Wahl des Ortes am Frankfurter Flughafen kein Zufall. Von 1978 bis ins Jahr 2000 war Gerd Schüler zusammen mit Geschäftspartner Michael Presinger für die Geschicke der legendären Disco Dorian Gray am Airport verantwortlich. Sie schufen die Disco nach dem Vorbild des New Yorker Szene Clubs Studio 54. Bereits zu Anfangszeiten gaben sich hier Promis wie Harry Belafonte, Udo Jürgens, Nastassja Kinsky und Roger Moore die Hand. "Beeindruckt hat mich die Begegnung mit Stevie Wonder", erinnert sich Gerd Schüler. "Seine Warmherzigkeit, sein Charisma und seine Musikalität waren herausragend." Doch im Dorian Gray wurde nicht allein Soul and R&B aufgelegt, rasch wurde es zum Mekka der Techno-Szene.

Der für seine Präzision und freundliche Hartnäckigkeit bekannte Schüler sorgte dafür, dass die Musikanlage des Clubs stets zu den besten zählte. Trotz des nachhaltigen Erfolges musste man Ende 2000 die Pforten aufgrund strenger Brandschutzvorschriften schließen. Doch für den dynamischen Gerd Schüler, der "niemals aufgibt", so Bewunderer Annouri, war das nur der Beginn für weitere unternehmerische Tätigkeiten. "Gerd ist halt ein Geschäftsmann durch und durch", weiß Fitness-Coach Alberto St. Louis . "Wenn Zeit für das Training vorhanden ist, gibt er Gas."

Gas hat Gerd bereits vor der Zeit des Dorian Gray gegeben. Von 1965 bis 1970 feierte er unter anderem für Alfa Romeo Erfolge als Rennfahrer. Aus dieser Zeit stammt seine Bekanntschaft zu Niki Lauda und Ayrton Senna, an die er sich gern erinnert.

Viele Gäste des Abends begleiten Gerd und Tamara seit Jahrzehnten. Das Urgestein der Sportmoderation Jochen Osterroth schwärmt von gemeinsamen Erlebnissen aus den 80er-Jahren. "Gerd und ich fuhren mal mit der Dorian Gray-Limousine zusammen mit Calypso-King Harry Belafonte zum Empfang vor den Frankfurter Römer." Zunächst empörten sich die Frankfurter über das dreiste Parken genau vor dem Rathaus. Doch als Belafonte ausstieg und spontan seinen weltberühmten Banana-Song anstimmte, war der Jubel groß.

Viel Jubel gab es im Leben von Gerd Schüler, der feierte, Spaß an Begegnungen mit den Größen der Zeit gehabt hat, doch die Bodenhaftung des freundlich-zurückhaltenden Mannheimers ist geblieben. "Er war ein guter Chef", berichtet seine langjährige Mitarbeiterin Brigitte Welz , die sein Büro von 1984 bis 1995 leitete.

Es scheint, als habe er sich stets für Mitarbeiter und Freunde eingesetzt, und genau dafür wollen sie heute Abend bedanken. "Gerd ist mein Ziehvater, er hat mich aus den USA nach Deutschland geholt, sagt ein junger Mann. Am eindrucksvollsten bringt das Musiker Hassan Annouri auf den Punkt. "Gerd ist ein Wahnsinnstyp, er sieht mega-jung aus und wir alle können viel von ihm lernen."

Dass einige Unternehmungen nicht nach Plan liefen, das ist bekannt. "Doch Gerd hat nie aufgegeben", weiß Annouri. So sind sich seine Bewunderer einig, dass sie viel von dem Vorbild lernen können. Stationen aus dem bewegten Leben schildern jetzt auch seine Memoiren. Mit etwas Glück kann man das in limitierter Auflage aufgelegte Werk erstehen, verrät der Ideengeber des Bandes, Stephan Zeidnitz . Allerdings hat Exklusivität ihren Preis: An die 999 Euro muss man für den Zutritt in die schillernde Welt von Gerd Schüler berappen.

"Gefeiert wurde bis morgens um 4.30 Uhr", so der Geschäftsführer des Airport-Clubs, Roland Ross . Auch das war für Ross bewegend, als gegen 22 Uhr Gerd und Tamara Schüler eine fünfstöckige Geburtstagstorte anschnitten. "Gesundheit und Liebe kann man nicht kaufen" sagt Gerd Schüler bescheiden. "Ich bin ein glücklicher Mensch." Es scheint, als habe er auch in der Liebe das große Los gezogen. Edda Rössler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare